Reiseanbieter

beach2.jpg
Beim Buhlen um Badeferien-Gäste spielt FTI die Karte Frühbucher-Rabatt. Bild: TN

FTI holt die Frühbucher an den Strand

Mit bis zu 65 Prozent hohen Rabatten und einem Gutscheinheft peilt FTI Touristik bis Ende Februar die Frühbucher an.

Schon im vergangenen Jahr hat FTI Touristik mit grossen Rabatten die Badeferien-Saison angeheizt. Jetzt geht die FTI-Crew erneut schon früh im Jahr in die Offensive.

Mit «Glücksmomenten» bezeichnet der Badeferien-Spezialist die laufende Frühbucher-Kampagne, die sowohl im TV, Radio wie auf den Social-Media-Kanälen Facebook und Instagram erfolgt. Das Ziel ist klar: jetzt gilt es die nötigen Impulse zu setzen, um beim baldigen Sprung ins Meer nachzuhelfen.

Noch bis am 28. Februar 2020 haben FTI-Kunden Zeit, sich bis zu 65 Prozent hohe Frühbucherrabatte zu sichern. Die grössten Preisnachlässe warten dabei in den Vereinigten Arabischen Emiraten, in der Türkei und auf Mauritius auf Schnäppchenjäger, aber auch bei Ferien in Griechenland, in Ägypten, auf den Kanaren oder der Dominikanischen Republik lässt sich einiges sparen.

Als besonderes Extra erhalten alle Kunden, die bis Ende Februar 2020 eine FTI-Reise egal welcher Art, welchen Werts und welcher Länge im Reisezeitraum 1. April bis 31. Oktober 2020 buchen, ein Gutscheinheft im Gesamtwert von über 400 Franken. Partner des Booklets sind zum Beispiel About You, Butlers, Hello Fresh, MyPostcard oder mymuesli – bei insgesamt 15 bekannten Marken können FTI-Gäste deutlich bessere Preise erhalten.

«Gerade auch mit unserem Gutscheinheft schaffen wir für Kunden einen schönen Mehrwert», sagt Carmen Doré, Managing Director der FTI Touristik AG. «Gemeinsam mit unserer traditionellen Frühbucheraktion und unterstützt von der umfassenden Medienkampagne wollen wir so unterschiedlichste Anreize schaffen, sich jetzt mit dem Thema Ferien 2020 zu beschäftigen.»

(GWA)