Reiseanbieter

Feme_Auftakt.jpg
Das Glücksrad am Stand von Universal Reisen zieht viele Besucher an. Juan Massanet, Direktor des Universal Hotels Laguna, spielt die Glücksfee. Bilder: TN

Die Reise für die Berner kann beginnen

Die Ferienmesse Bern verzeichnete ein reges Besucherinteresse. Die Ideenpalette der Aussteller präsentierte sich in diesem Jahr sehr breit. Travelnews hörte sich nach den diesjährigen Reisetipps um.

Und, läufts gut? «Die Ferienmesse Bern gefällt uns. Es sind nicht die grossen Massen, die unseren Stand stürmen, aber die Qualität der Anfragen ist gut», lautete am zweiten von vier Messetagen das Fazit gleich mehrerer Aussteller. Offensichtlich ist das Ferieninteresse der Berner Bevölkerung in diesem Jahr gross, nachdem es im letzten Jahr nur ein limitiertes Flugangebot ab Bern-Belp gab. In diesem Jahr, mit den neuen FlyBair-Flügen, rückt das Mittelmeer wieder näher. Besonders an den Ständen von Hotelplan Suisse, TUI Suisse, Belpmoos Reisen und Aaretal Reisen, die über FlyBair-Packages verfügen sowie am Stand von FlyBair selber war ein grosses Interesse zu verzeichnen.

Neben dem Thema «Meer & Mehr» waren aber auch viele interessierte Messebesucher in den Bereichen «Berge & Wasser», «Bus & Reisen» und «Mind & Body» auszumachen. Total besuchten bis am Sonntagabend wie im Vorjahr rund 37'000 Ferieninteressierte die Messe.

Doch wohin geht die Reise in diesem Jahr? Mit welchen Geheimtipps und persönlichen Favoriten warten die Aussteller auf? Wir haben beim Gang durch die Bernexpo bei den Ausstellern nachgefragt:

Von Safaris in Uganda und Botswana über Entdeckungsreisen in Asien bis hin zu Aktivreisen in Südamerika oder Australien sind alle Kontinente an der Ferienmesse Bern vertreten. Ein Schwerpunkt liegt dabei auch auf den zahlreichen Vorträgen.

«Im Gegensatz zu den Vorjahren finden die Referate nicht mehr im Kongresszentrum statt, sondern verteilt über die Ausstellungshallen. So rücken wir die Vorträge näher an das Geschehen und ermöglichen unseren Besuchenden ein noch kompakteres Erlebnis», sagte Messeleiter Mario Kovacevic.

Wie reichhaltig und farbig sich die Berner Ferienmesse im Jahr 2020 präsentiert, zeigen wir Ihnen in der Bildergalerie:

(GWA)