Reiseanbieter

Willi_Travel_Auftakt.jpg
Vanessa (links) und Jasmin Willi (rechts) eröffnen am 6. Januar 2020 ihr eigenes Reisebüro Willi Travel AG in Dübendorf und bringen damit frischen Wind in die Branche. Bild: Willi Travel AG

Diese Schwestern wollen die Reisewelt erobern

Von Nina Wild

Neues Jahr, neues Reisebüro: Die Willi Travel AG eröffnet offiziell am 6. Januar 2020 in Dübendorf die Türen. Travelnews hat bei den beiden Inhaberinnen Jasmin und Vanessa Willi nachgefragt, wieso Reisende genau bei ihnen buchen sollten.

Jasmin Willi’s berufliche Laufbahn hat bereits in der Reisebranche begonnen: Sie absolvierte ihre kaufmännische Ausbildung im Hauptsitz von Hotelplan in Glattbrugg. Im dritten Lehrjahr wechselte sie in eine der Verkaufsstellen im Herzen der Stadt Zürich und entdeckte dort ihre Leidenschaft: die Beratung und das Organisieren von Reisen für ihre Kunden. Nach Abschluss der Lehre zog es sie auf eine Weltreise, wo sie ihre Destinationskenntnisse erweitern konnte. Die vergangenen fünf Jahre war sie als Hotelplan-Filialleiterin in Uster tätig: «Diese herausfordernde Tätigkeit bereitete mir ausserordentlich viel Freude. Ich konnte viel Neues erlernen und mich stetig weiterentwickeln», sagt die heute 25-jährige gegenüber Travelnews.

Ihre Schwester Vanessa Willi wurde erst später mit dem Reisevirus infiziert. Sie absolvierte ihre kaufmännische Ausbildung bei der Firma Siemens und blieb dem Unternehmen nach der Lehre im Bereich Controlling erhalten. Vor zwei Jahren brach sie für acht Monate ins Unbekannte auf und reiste von Amerika via Südsee nach Australien und über Asien zurück nach Europa. Die 23-jährige sagt rückblickend: «Die Welt zeigte sich mir von ihrer schönsten Seite. Für mich stand fest: Das Erlebte will ich teilen.» Gesagt, getan: Vanessa Willi begann vor zwei Jahren in derselben Hotelplan-Filiale wie ihre grosse Schwester zu arbeiten. «Die Chance, mit meiner Schwester als Chefin zu arbeiten, zeigte sich bei uns sowie unseren Kunden mit grossem Erfolg», erklärt sie.

Getrieben von diesem positiven Kundenfeedback und der Lust, etwas Eigenes auf die Beine zu stellen, eröffnen die beiden Schwestern in knapp drei Wochen ihr eigenes Reisebüro Willi Travel AG an der Bahnhofstrasse 64 in Dübendorf. Wir haben uns mit den beiden unterhalten:

Jasmin und Vanessa Willi, wie ist die Idee für das eigene Reisebüro Willi Travel AG entstanden?

Unabhängig werden und etwas Eigenes auf die Beine zu stellen, gilt schon lange als ein grosser Traum von uns. Vor gut zwei Jahren steuerte Vanessa ihren beruflichen Weg ebenfalls in Richtung Ferien- und Reiseberaterin an, und sie konnte in der von mir geführten Filiale beginnen – mit Erfolg. Rasch wurde uns klar, dass die Zusammenarbeit unglaublich viel Freude bereitet und die familiäre Büroatmosphäre von uns zwei Schwestern auch bei der Kundschaft positiv ankommt. Obwohl uns bewusst ist, dass es keine einfache Branche ist, glauben wir an die Zukunft der Reisebüros und sind zuversichtlich. Wir beide suchten nach einer grossen Herausforderung, sind risikofreudig und sind nun gespannt auf unser Abenteuer.

Offensichtlich glauben Sie in der immer digitaler werdenden Welt an die Zukunft der Reisebüros – wieso?

Jeder will seine wertvollen Ferientage einzigartig gestalten. Fast jeder in der Schweiz hat das Privileg, sich Ferien leisten zu können – und ja, fast jeder kann diese Reise auch selbständig online buchen. Doch, will man seine kostbaren Freitage einem Onlineportal anvertrauen, ohne zu wissen, wer genau dahintersteckt? Wir haben viele Kunden, auch im jungen Alter, die ihre Ferien über uns organisieren lassen. Unserer Meinung nach, wollen viele auf den Aufwand und die Verantwortung verzichten und gehen deshalb ins Reisebüro. Obwohl wir zwei sehr digital und modern durchs Leben gehen, sind wir überzeugt, dass der persönliche Kontakt und eine sympathische Beratung das Online-Geschäft auch in Zukunft übertreffen wird. Die Voraussetzung hierzu ist selbstverständlich, mit den Internetpreisen mithalten zu können. Um konkurrenzfähig zu sein, investieren wir viel Zeit, Preisvergleiche durchzuführen, um unseren Kunden schlussendlich den besten Preis anzubieten. Durch wertvolle Rückmeldungen werden auch unsere persönlichen Insidertipps wie zum Beispiel Restaurantlokale oder Ausflugsmöglichkeiten sehr geschätzt.

«Wir glauben, dass Reisen so individuell wie die Reisenden selbst sind.»

Sind noch weitere Personen ausser Ihnen beiden in das Geschäft involviert?

Willi Travel AG wird zu je 50 Prozent Anteil der Firma durch uns beide geführt, also Vanessa und Jasmin Willi. Im Verwaltungsrat ist zusätzlich unser Vater, Daniel Willi, mit dabei, der uns für Ratschläge immer zur Seite steht und für unsere Buchhaltung zuständig ist.

Wie sieht das Konzept Ihres Reisebüros aus?

Service par Excellence – wir glauben, dass Reisen so individuell wie die Reisenden selbst sind. Für uns steht ein qualitativ hochwertiger Service an erster Stelle. Die Angebote werden bei uns genau geprüft, um unseren Kunden den besten Preis anzubieten. Ausserdem haben wir spannende Projekte in Aussicht – Marktlücken, welche wir in der Reisebranche sehen und neu aufgleisen möchten.

Welche denn?

Für das jüngere Publikum wird unserer Meinung nach noch zu wenig geboten, was sich vom normalen Reiseangebot unterscheidet. Mehr zu unseren geplanten Projekten können wir im nächsten Jahr sagen.

Wo sehen Sie Ihre Chancen?

Die Erfahrung zeigte, dass in den letzten Jahren wieder mehr Ferien im Reisebüro gebucht werden. Auch bei jüngeren Altersgruppen war dies deutlich spürbar. Dank unserem grossen Netzwerk, welches wir in den letzten Jahren aufgebaut haben, sowie dem zentralen Standort unserer Büroräumlichkeiten, sehen wir grosses Potenzial. Unser grosses Länder Know-how, welches wir zusammen abdecken können, bietet uns die Möglichkeit für jeden Kunden das passende Ferienerlebnis zu realisieren.

Welche Zielgruppe möchten Sie ansprechen?

Grundsätzlich haben wir keine spezifische Zielgruppe definiert. Von jung bis alt, von preisbewussten Ferienarrangements bis zu luxuriösen Reisen – bei uns findet man alles für jedes Alter. Durchaus können wir uns aber vorstellen, nach einer gewissen Zeit uns in einem spezifischen Produkt zu spezialisieren. Die erwähnten Projekte, die wir in naher Zukunft umsetzen wollen, werden dann bewusst auf eine Zielgruppe vermarktet – das allgemeine Geschäft soll jedoch immer bestehen bleiben.

Die Schwestern Jasmin und Vanessa lieben nicht nur das Reisen, sondern auch das Weitergeben ihrer Erfahrungen um ihren Kunden so unvergessliche Ferien zu ermöglichen. Bild: Willi Travel AG

Vertreiben Sie lediglich die Reisen von anderen Veranstaltern oder stellen Sie auch selbst Reisen zusammen?

Zu Beginn werden wir in erster Linie bei Reiseveranstaltern und sogenannten Bettendatenbanken unsere Buchungen platzieren. Dank verschiedenen Kontakten auf der ganzen Welt werden wir in naher Zukunft auch die Zusammenarbeit mit direkten Agenturen vor Ort in Betracht ziehen.

Welche Destinationen bieten Sie an? Haben Sie ein Spezialgebiet auf das Sie sich beschränken?

Grundsätzlich werden wir uns nicht auf ein gewisses Gebiet spezialisieren und Reisen auf der ganzen Welt verkaufen. Wir beide haben bereits viele Destination persönlich bereist und kennen daher Nord-/Mittel-/Südamerika, die Südsee, Australien, Südostasien, den Orient, den Indischen Ozean sowie diverse Städte und Badeferienregionen im Mittelmeer sehr gut. Wir kennen uns bei Tauch-/Golf-/Aktivreisen sowie Kreuzfahrten ebenfalls gut aus.

Was macht Ihre Firma einzigartig?

Unser Fokus liegt darin, unseren Kunden einen top Service anzubieten, zu einem sehr fairen Preis. Wir führen mit jedem Kunden eine individuell abgestimmte Bedürfnisanalyse durch, um das perfekte Angebot zu offerieren. Abgestimmt auf die einzelnen Wünsche verraten wir unseren Kunden unsere Geheimtipps passend zur Reise, um sein Ferienerlebnis möglichst einzigartig und unvergesslich zu gestalten. Selbstverständlich erwartet der Kunde bei einer Buchung von uns verblüffende Benefits – welche ich heute aber noch nicht verraten will.

«Wir führen mit jedem Kunden eine individuell abgestimmte Bedürfnisanalyse durch, um das perfekte Angebot zu offerieren.»

Ihr Reisebüro befindet sich in Dübendorf an der Bahnhofstrasse 64, also sehr zentral in der Nähe des Bahnhofs. Erhoffen Sie sich dadurch viele Laufkundschaft oder setzen Sie auf den Online-Verkauf?

Wir gehen davon aus, dass Kunden, welche nicht in der Umgebung wohnhaft sind, auch Buchungsanfragen auf schriftlicher oder telefonischer Basis abwickeln werden. Dank unserer Lokalität gleich beim Bahnhof Dübendorf erhoffen wir uns aber auch Laufkundschaft. Unsere Büroräumlichkeit befindet sich im Gebäude eines beliebten Restaurants, wodurch wir hoffentlich ebenfalls Neukunden generieren können.

Wie sind Sie im Bereich Online-Marketing aufgestellt?

Wir haben eine attraktive Homepage gestaltet, die in den nächsten Tagen live geschaltet wird. Die Seite ist übersichtlich und innovativ. Einfach und unkompliziert können Offerten- oder Beratungstermine vereinbart werden. Zusätzlich soll die Seite als Ferieninspiration gelten, dies gilt ebenfalls auf unseren Social Media Kanälen.

Welche Erwartungen haben Sie mittelfristig an ihr Reisebüro?

Unser Ziel ist es, glückliche Stammkunden zu gewinnen und durch Weiterempfehlungen unseren Kundenstamm zu erweitern. Beim Umsatz erwarten wir stetig eine Steigerung gegenüber Vorjahr.

Sie haben die Firma erst vor kurzem in das Handelsregister eintragen lassen – was steht als nächstes an?

Zurzeit sind wir mit Hochdruck in der Vorbereitungsphase. Intensiv befassen wir uns primär mit vielen administrativen Aufgaben, den verschiedenen Agenturverträgen, der Einrichtung und unseren Marketingstrategien. Die Homepage ist soweit fertiggestellt und wird demnächst online geschaltet. Wir legen grossen Wert auf unsere Präsenz im Social-Media Bereich, welche in den kommenden Tagen ebenfalls genauer strukturiert und bearbeitet wird. Zudem planen wir in der Anfangsphase eine Eröffnungsfeier. Trotz vielen Pendenzen, welche uns bevorstehen, sind wir motiviert und freuen uns riesig auf die Eröffnung am 6. Januar 2020.