Reiseanbieter

imbach_epiros2.jpg
Auf der neuen Imbach-Reise nach Nordgriechenland und in die Region Epirus ragen als einer der Höhepunkte die Felsen und Klöster von Meteora heraus. Bild: Imbach

Die neuen Imbach-Wanderziele heissen Epirus, Ikaria, Kosovo und Iran

Der Spezialist für Wanderreisen präsentiert 23 neue Destinationen und attraktive Angebote für Alleinreisende.

Gleich mit 23 neuen Wanderzielen wartet Imbach Reisen im neuen Jahr auf. Epirus, Ikaria, Kosovo, Iran oder die Kanalinseln tauchen erstmals im Imbach-Katalog 2020 auf. Eine Premiere stellen auch  sechs Reisen dar, die exklusiv für Alleinreisende lanciert werden. Jeweils maximal sechzehn Personen treffen sich dabei auf Touren mit leichtem oder mittlerem Anforderungsprofil. Für Alleinreisende bietet Imbach zudem bei 25 «SOLO+-Reisen» reduzierte Einzelzimmer-Zuschläge von maximal 20 Franken pro Nacht.

Wer grundsätzlich Lust auf Wanderferien hat, zwischendurch aber immer wieder einmal einen Tag Zeit zum Baden, Einkaufen oder Nichtstun einschieben möchte, findet bei Imbach neu drei passende Angebote dazu: Mallorca Light, Algarve Light und Malta Light. Alles Angebote mit zwei Tagen zur freien Verfügung. «Wir tragen hier dem klaren Bedürfnis nach mehr Zeit für sich selber auch auf einer Gruppenreise Rechnung. Notabene haben wir auch viele andere Reisen entschlackt und zum Beispiel bei einwöchigen Programmen mindestens einen halben Tag zur freien Verfügung eingebaut», erklärt Geschäftsführer Martin Fehrlin.

Ab sofort können Reisende bei der Buchung entscheiden, ob sie ihre Reise via myclimate komplett CO2-neutral gestalten möchten. «Wir sind uns unserer Verantwortung als Reiseveranstalter bewusst. Daher halten wir an klaren Grundsätzen fest», betont Martin Fehrlin. So legt Imbach Reisedistanzen unter 800 Kilometern mit dem Bus oder der Bahn zurück. Bei Flugreisen sucht der Veranstalter wenn immer möglich Direktflüge aus. Bei der Wahl von Hotels, Restaurants und Aktivitäten wählt Imbach mehrheitlich kleinere Betriebe und eher unbekanntere Orte. Touristische Leuchttürme werden zu Hauptreisezeiten gemieden.

Der Wanderreise-Spezialist Imbach Reisen aus Luzern mit zehn Mitarbeitenden gehört zur Twerenbold Reisen Gruppe und führt pro Jahr rund 400 geführte Wanderreisen in der ganzen Welt durch.

(TN)