Reiseanbieter

Arcteryx_Hardergrat.jpg
Eine der von Arc'teryx lancierten Abenteuer-Reisen führt durch die Schweiz, über den Hardergrat zwischen Interlaken und Brienzer Rothorn. Bild: Arc'teryx

Arc'teryx lanciert eigene Reisen

Das kanadische Outdoor-Textilunternehmen lanciert «Arc'teryx Trips», ab Sommer 2020 mit elf Reisen in Nordamerika und Europa, darunter auch eine in der Schweiz.

Das kanadische Textilunternehmen Arc'teryx ist bislang vor allem Outdoor-Fans als Hersteller performance-orientierter Bekleidung und Ausrüstung bekannt. Nun steigt das Unternehmen auch ins Abenteuerreise-Business ein: Soeben wurde das neue Programm «Arc'teryx Trips» vorgestellt.

Das Programm beginnt im Juni 2020 mit einzigartigen Reiseerlebnissen und einem aussergewöhnlichen geführten Zugang zu Destinationen in der Wildnis. Im Sommer/Herbst 2020 besteht es aus elf Reisen zu zehn Zielen in Nordamerika und Europa (siehe unten). Sorgfältig konzipiert, konzentriert sich Arc'teryx Trips auf jene Sportarten, welche von jeher das Einsatzgebiet von Arc’teryx-Produkten sind: Bergsteigen, Trail Running, Klettern und Wandern/Trekking. Das Programm setzt auf einem sportlichen Level an, wo die meisten Reiseanbieter aufhören – und hat zum Ziel, gemeinsam mit Gleichgesinnten und Weltklasse-Bergführern technisches Fachwissen zu vertiefen.

Alle führenden Guides sind von Arc’teryx handverlesene Experten und Mitglied in einer der Organisationen IFMGA (International Federation of Mountain Guides Association), ACMG (Association of Canadian Mountain Guides) oder AMGA (American Mountain Guide Association). Sie sorgen auf allen Arc’teryx-Trips für Sicherheit, lokales Know-How und Wissensvermittlung.

Hierhin geht es

Das erste Arc’teryx Trips-Programm wird in der Sommer/Herbst-Saison 2020 von Juni bis Ende September an folgenden Orten stattfinden:

  • Chamonix (Frankreich): Die besten Routen in diesem Klettermekka mit einigen der höchsten Gipfel Europas erkunden.
  • Chilcotins (Kanada): Trail Running-Reise durch das Hinterland von British Columbia, mit bergigem Gelände, Wäldern, hochebenen und kristallklaren Bergseen. (Im Programm ist auch ein Termin nur für Frauen.)
  • Korsika (Frankreich): Einmalige Trail Running-Abenteuer entlang der Klippen, Berge und Küstenlinien, die landschaflich schön wie auch läuferisch sehr anspruchsvoll sind.
  • Dolomiten (Italien): Einige der weltweit atemberaubendsten und doch zugänglichsten Kletterrouten und spektakuläre Kalkstein-Türme, die bis zu 1600 Meter hoch sind.
  • Ghost River Valley (Kanada): Eingebettet in die Ausläufer der Rocky Mountains, bietet das wild abgelegene Ghost River Valley verschiedenste Kletterarten, von modernen, gebohrten Sportkletterrouten bis hin zu traditionellen Mehrseillängenklettereien.
  • Grand Tetons (USA): Eines der besten Bergsteiger- und Klettergebiete Nordamerikas kann man im Grand Teton Nationalpark von Wyoming erleben. Diese Tour wird exklusiv für weibliche Kletterer angeboten.
  • Schweizer Alpen (Schweiz): Hier gibt es legendäre Schweizer Gipfel und Täler zwischen Matterhorn und Grindelwald auf einer Trail-Running-Reise durch atemberaubende Pfade und lange Gratlinien zu entdecken.
  • Titcomb (USA): Per Trailrun die Seen und Gletscher im Titcomb-Becken von Wyoming erkunden, wo die Landschaft genauso beeindruckend ist wie das Gelände.
  • Tombstones (Kanada): Wanderung durch eine der spektakulärsten Wildnisregionen des Yukons im Tombstone Territorial Park, eingerahmt von einer Landschaft aus Tundra und Bergen.
  • Wind River (USA): Aussergewöhnliche alpine Klettertouren zwischen steilen Granitgipfeln in den Cirque of Towers von Wyoming, umrahmt von einigen der schönsten Landschaften der Wind River Range.

Die Registrierung für das Trips-Programm ist ab sofort auf dieser Website möglich. Je nach Destination werden zwischen vier und 12 Plätze angeboten. Die kleinen Gruppengrössen sollen sehr individuelle Erlebnisse mit den jeweiligen Guides ermöglichen.

(JCR)