Reiseanbieter

Surfing_sacha-verheij.jpg
Mit Surfen verbindet man Freiheit, Welle, Wasser, Spass. Bild: Sacha Verheij

Travelhouse lädt zum Surfkurs nach Spanien ein

Geleitet wird der Kurs in dieser Trendsportart von Roman Probst.

Surfen ist ein Sport, der begeistert. Keine Wasserbrett-Sportart hat derart viel Charisma wie das Wellenreiten. Gerade auch Schweizer, die in einem Binnenland wohnen, hegen grosse Sehnsucht nach der Freiheit des Surfens. So sehr, dass nun in Regensdorf ZH bald ein künstlich angelegter Surfpark entsteht. Der Eintrittspreis für weniger als eine Stunde beträgt allerdings 65 Franken pro Person.

Mehr fürs Geld bietet eine speziell aufgelegte Surfwoche von Travelhouse im September. Der Spezialist aus Glattbrugg bietet ein Surf-Special im nordspanischen Surfer-Hotspot San Vicente de la Barquera an. Dort haben übrigens schon mehrmals die Schweizer Surf-Meisterschaften stattgefunden.

Für 990 Franken im Doppelzimmer oder 1290 Franken im Einzelzimmer gibt es eine Woche lang täglich ein bis zwei Stunden Surf-Unterricht. In der Freizeit kann man mit verschiedenen Wellenreit-Brettern selber üben. Flug, Unterkunft und Halbpension sind inbegriffen. Die Anreise findet statt am 7.9., 14.9. und 21.9 und wird begleitet von Reiseleiter und Surflehrer Roman Probst - ja, dem früheren Inhaber von Translation Probst.

Das Angebot richtet sich an Jung und Alt, Familien, Singles und Paare. «Es geht darum, gemeinsam Sport und Spass mit Gleichgesinnten in der Natur zu erleben», sagt Probst, «das Wellenreiten lernt sich ganz von alleine.»

Mehr Infos unter www.travelhouse.ch/surfwoche

(TN)