Reiseanbieter

Island_norris-niman.jpg
Die Termine für geführte Gruppenreisen in Island im kommenden Jahr sind bei Island Tours bereits online. Bild: Norris Niman

Island Tours lanciert Island 2020 – mit Preisgarantie

Das Brugger Unternehmen stellt fest, dass es für die beliebte Insel keine Preissteigerungen geben wird.

Nach sinkenden Preisen im aktuellen Jahr werden die Preise für Island-Reisen auch 2020 stabil bleiben. Dies lässt der Brugger Island- und Skandinavien-Spezialist Island Tours AG - ein Tochterunternehmen der Iceland Pro Travel Group - per Medienmitteilung wissen. Bereits geöffnet sind jetzt die Buchungsmöglichkeiten mit Preisgarantie für den Sommer 2020.

Die Preise für Island waren in den letzten Jahren stets gestiegen. Bedingt durch günstige Wechselkurse für den Schweizer Markt und einer moderaten Preisentwicklung bei den Leistungsträgern - sowie einem allgemeinen Nachfragerückgang für Island - können sich Kunden nun über ein stabiles Preisniveau für Sommerreisen 2020 nach Island (und Skandinavien) freuen. Im Vergleich zu 2018 sind die Preise 2019 bereits um bis zu 10 Prozent gesenkt worden. Damit wird das Preis-Leistungs-Verhältnis für Reisen in den Norden wieder attraktiver. Das Preisniveau ist somit erneut etwa auf Schweizer Niveau für Island und Norwegen - und deutlich darunter für Schweden und Finnland.

Die Termine für geführte Gruppenreisen in Island im kommenden Jahr sind bereits online. Ebenso können sämtliche Mietwagenreisen 2020 schon jetzt zu Preisen 2019 gebucht werden.

Wachstum vor allem in Islands Westen

Island erlebte in den letzten zehn Jahren einen Anstieg von Touristen um das Vierfache auf jährlich rund 2 Millionen. Diese enorme Zunahme fand laut Island Tours hauptsächlich im Grossraum Reykjavík und in Südisland statt. In den weiter von der Hauptstadt entfernt liegenden Gebieten finden Besucher glücklicherweise noch immer einsame und komplett naturbelassene Landschaften. Darüber hinaus werden erstmals seit Jahren wieder weniger Besucher erwartet - dies dafür happg: Gleich 20 Prozent weniger Besucher sollen es 2019 insgesamt sein. Für eingefleischte Island-Fans eine durchaus angenehme Entwicklung.

Damit Islands und Skandinaviens unberührte Natur erhalten bleibt, bietet Island Tours seit diesem Jahr auch umweltverträgliche Reisen an. Dank Klimakompensationsbeiträgen beim Flug, umweltfreundlichen Hotels sowie Elektro-Mietfahrzeugen wird der ökologische Fussabdruck bei diesen Reisen weitestgehend reduziert. Der Strom in Island und Norwegen wird zudem ausschliesslich mit erneuerbarer Energie aus Wasser- und Geothermalkraftwerken produziert.

(JCR)