Reiseanbieter

gutknecht_kastner.jpg
Stefan Gutknecht (links) leitet die neugegründete Schweiz-Niederlassung von Schauinsland Reisen. Schauinsland-Chef Gerald Kastner hat viel vor in der Schweiz. Bild: HO

Schauinsland gründet Schweiz-Ableger – mit Stefan Gutknecht an der Spitze

«Wir wollen in der Schweiz weiter wachsen und die richtigen Weichen für die Zukunft stellen», sagt Gerald Kassner, Geschäftsführer von Schauinsland-Reisen zur Gründung der Schweiz-Niederlassung.

Schauinsland-Reisen, der sechstgrösste Flugreiseveranstalter Deutschlands, will in der Schweiz weiter wachsen und gründet erstmalig eine Zweigniederlassung in der Schweiz. Mit Stefan Gutknecht konnte ein erfahrener Schweizer Touristiker als Niederlassungsleiter gewonnen werden. Seine Hauptaufgaben werden in den Bereichen Flugkoordinierung und –einkauf sowie der Vertriebskoordination liegen.

Stefan Gutknecht blickt auf mehr als 30 Jahre Erfahrung in der Touristik zurück. 11 davon als Director Sales Switzerland für Air Berlin und Flyniki. Zuletzt war er bei der Belair Airlines AG als Verkaufsdirektor Schweiz tätig.

In Duisburg freut man sich über die personelle Verstärkung. «Wir haben mit Stefan Gutknecht für diese neue und wichtige Aufgabe einen echten Insider und Kenner der schweizer Touristik gewinnen können. Er wird uns massgeblich dabei helfen, im Quellmarkt Schweiz weiter zu wachsen und dort die richtigen Weichen für die Zukunft zu stellen», sagt Gerald Kassner, Geschäftsführer von Schauinsland-Reisen.

Schauinsland-Reisen gehört in Deutschland und Europa zu den grossen Playern. Im deutschen Markt belegt Schauinsland-Reisen Platz 6 unter den Flugreiseveranstaltern. Gerald Kassner, alleiniger Inhaber und Geschäftsführer in der dritten Generation, und sein mehr als 470-köpfiges Team setzen konsequent auf den Reisebürovertrieb, gute Erreichbarkeit und Kundennähe. Der Sitz von Schauinsland ist in Duisburg.

(TN)