Reiseanbieter

Geographic.jpg
Eine der neuen Reisen führt nach Island, wo Geysire und Vulkane fotografiert werden können. Bild: National Geographic Expeditions

National Geographic Expeditions nun auch in der Schweiz buchbar

Durch die neue Partnerschaft mit dem deutschen Reiseveranstalter itravel sind National Geographic Expeditions Reisen nun auch in Deutschland, Österreich und der Schweiz buchbar.

Seit 1999 bietet National Geographic Expeditions – ein Reiseprodukt der Medienmarke National Geographic – eine breite Palette einzigartiger Reiseerlebnisse: Darunter Expeditions-Kreuzfahrten, Reisen im Privatjet, Kleingruppenreisen und private Touren sowie ein Angebot an luxuriösen und nachhaltigen Lodges.

Nun sind die Reisen mit National Geographic Expeditions erstmals auch im deutschsprachigen Raum buchbar. Durch eine neue strategische Partnerschaft mit dem deutschen Reiseveranstalter itravel werden sechs neue Reisen nach Island, Südafrika, Kenia, Malaysia und Borneo, Peru und Australien angeboten. Bis Ende des Jahres sollen weitere 24 exklusive Kleingruppenreisen folgen, die von einem Experten oder Fotografen begleitet werden. Die Produkteinführung liegt dem strategischen Wachstumsplan von National Geographic Expeditions zugrunde und folgt auf die bisherige Expansion in Grossbritannien, den Niederlanden, Italien, Frankreich und Spanien.

Die Reisen können über den deutschen Reiseanbieter itravel gebucht und in lokaler Währung bezahlt werden. Erste Informationen zu den Expeditionen sind auf der offiziellen Webseite zu finden. Zu den Reiserouten und Erlebnissen zählen unter anderem Löwenbeobachtungen in Südafrika, das Untersuchen alter Ruinen in Peru oder das Fotografieren von Vulkanen in Island.

Reisen für einen guten Zweck

National Geographic Expeditions bietet die einzigartige Möglichkeit, auf die Erfahrung und das Fachwissen von National Geographic und deren Experten zurückgreifen zu können und damit Reisen zu Erlebnissen zu machen. Ein Teil der Erlöse aus allen National Geographic Expeditions Reisen geht an die gemeinnützige National Geographic Society und ihre Mission, den Planeten zu erkunden und zu schützen. Durch diese Erlöse werden jedes Jahr Forscher und Entdecker auf der ganzen Welt bei ihrem Vorhaben gefördert, Arten und Ökosysteme zu erhalten, Kulturen zu schützen und sich für ein besseres Verständnis für unseren Planeten und seine Bewohner einzusetzen.

(TN)