Reiseanbieter

Studiosus_Reiseleitung.jpg
Studiosus setzt auf kontinuierliche Schulung der Reiseleiter als Kulturvermittler bis hin zur sorgfältigen Auswahl der Leistungspartner und punktet damit bei den Kunden. Bild: Studiosus.

Umweltverträglichkeit der Studiosus-Reisen: Top

94 Prozent der Studiosus-Gäste sehen ihre Erwartungen an die Umweltverträglichkeit ihrer Reise als erfüllt. Dies und anderes zeigt der grosse Nachhaltigkeitsbericht des Reiseveranstalters.

Pünktlich zur ITB legt Studiosus seinen 90-seitigen Nachhaltigkeitsbericht 2018/2019 vor. Dieser wurde gemäss der höchsten Stufe der Global Reporting Initiative, den sogenannten GRI-Standards, verfasst.

Besonders Interessant ist ein Blick auf die Gäste-Beurteilungsbögen: So sehen aktuell über 94 Prozent der Studiosus-Gäste ihre Erwartungen an die Umweltverträglichkeit ihrer Reise als erfüllt bzw. übererfüllt an. Der Anspruch, sozial verträglich gestaltete Reisen anzubieten, wird von den Kunden sogar mit über 98 Prozent bestätigt.

Studiosus-Geschäftsführer Peter-Mario Kubsch sagt: «Nachhaltiges Reisen hat bei uns traditionell einen sehr hohen Stellenwert. Dass wir damit auf dem richtigen Weg sind, zeigt unter anderem auch die Auswertung der Gäste-Beurteilungen.» Um einen solch hohen Zuspruch zu erhalten, ist laut Kubsch eine Fülle konkreter Massnahmen erforderlich: Die Spannweite reiche dabei vom Rail & Fly-Ticket über die kontinuierliche Schulung der Studiosus-Reiseleiter als Kulturvermittler bis hin zur sorgfältigen Auswahl der Leistungspartner.

Interessierte Leser finden im neuen Nachhaltigkeitsbericht von Studiosus umfangreiche Informationen über die ökonomischen, ökologischen und sozialen Leistungen des Unternehmens. Zentrale Themenfelder sind unter anderem Menschenrechte, Umwelt- und Klimaschutz, Reisesicherheit, Qualitätsmanagement und die Unternehmenskultur bei Studiosus.

(LVE)