Reiseanbieter

bed-2562110_1920.jpg
Bei Kuoni sind nun deutlich mehr Hotels - vor allem in Nordamerika - via CETS angebunden. Bild: StockSnap

Kuoni verbreitert sein Hotelportfolio im CETS deutlich

Kürzlich wurden gleich mehrere Bettenbanken ans Produkt-Portfolio angebunden.

Kuoni ermöglicht Reisebüros per sofort Buchungen eines bedeutend breiteren Hotelangebots in CETS. Dies, nachdem der zentrale Veranstalter der DER Touristik Suisse sein weltweites Hotelangebot «in Partnerschaft mit mehreren Bettenbanken» in einem ersten Schritt «um mehrere hundert Hotels» ergänzt hat, wie es in einem Communiqué heisst. Den Schwerpunkt der aktuellen Produkterweiterung bilden Unterkünfte in den Vereinigten Staaten. Auf Nachfrage von Travelnews erklärt die Kuoni-Pressestelle, dass nun folgende Bettenbanken ans Produkt-Portfolio angebunden sind: Hotelbeds, GTA, Tourico, ATI, Bonotel, Jumbotours und Smyrooms.

«Ende 2018 hat nicht mehr ganz gereicht, aber pünktlich zur Hauptbuchungszeit profitieren Reisebüros jetzt auch für Hochsaison-Anfragen vom Angebot bisher vielfach unbekannter Verfügbarkeiten von Hotels und Zimmerkategorien», erklärt Verda Birinci-Reed, Head of Touroperating bei DER Touristik Suisse. Die Übermittlung der Buchung an Kuoni könne bequem in Kombination mit der Flugreservation im gleichen Auftrag erfolgen.

Die derzeit zugänglichen Bettenbanken und somit das angebundene Hotel-Portfolio werden weiterhin laufend ergänzt.

(JCR)