Reiseanbieter

Linguista_Sprachschule_Familien.jpg
Die Kids lernen am Morgen in separaten Klassen Englisch oder Französisch, für die Erwachsenen werden niveaugerechte Kurse angeboten. Bild: zVg

Linguista bietet den Sprachaufenthalt für die ganze Familie

Beim Sprachreise-Spezialisten sind neu Familiensprachkurse buchbar. Am Morgen wird gebüffelt, am Nachmittag Freizeitaktivitäten nachgegangen.

Wollten Sie schon immer einmal Ihre Sprachkenntnisse verbessern und dennoch nicht auf die Familienreise verzichten? Beim Sprachreise-Spezialisten Linguista kann mit den Familiensprachkursen beides kombiniert werden. Die Kids lernen am Morgen in separaten Klassen spielerisch Englisch oder Französisch und am Nachmittag versuchen sie sich mit den Klassenkameraden an diversen Aktivitäten. Für die Erwachsenen, seien es Eltern oder Grosseltern, werden niveaugerechte Kurse angeboten. In der Freizeit bieten die auf Familien spezialisierten Sprachschulen Aktivitäten sowie Ganztagsausflüge und Abendprogramme an.

«Die Idee, Familienferien und Sprachenlernen zu kombinieren, scheint ein Bedürfnis zu treffen und so ist diese Reise Art ein attraktives Modell für Eltern, die beides unter einen Hut bekommen möchten», sagt Tina Markutt, Produktverantwortliche für Jugendsprachkurse. Je nach Destination und Wunsch stehen als Unterkunft Gastfamilien, Ferienwohnungen, Studios und Hotels zur Verfügung. Das «Familienerlebnis mit Lernfaktor» kann für Englisch unter anderem in Malta, Irland und Südengland gebucht werden. Als Fernreiseziel steht Florida im Programm.

Französisch lernen mit den Liebsten ist im Küstenstädtchen Antibes an der Cote d’Azur möglich. Familiensprachkurse sind je nach Ausschreibung bereits für Familien mit Kindern ab vier Jahren möglich und werden an einigen von Linguista ausgewählten Partnerschulen ganzjährig angeboten. Weitere Infos finden Sie unter folgendem Link.

(YEB)