Reiseanbieter

Crete_ben-ostrower.jpg
Insbesondere in Griechenland (im Bild: Kreta), Tunesien, Ägypten und Bulgarien investiert Schauinsland gemeinsam mit Hoteliers in den Tourismus, um neue Ferienwelten zu schaffen. Bild: Ben Ostrower

Schauinsland Reisen setzt auf «bezahlbare Ferienwelten mit allem Komfort»

Der Duisburger Reiseveranstalter hat sein Sommerprogramm 2019 vorgestellt. Kernstück ist ein neues Konzept namens «Welterleben».

Mit zehn druckfrischen Katalogen mit insgesamt rund 3000 Seiten läutet Schauinsland Reisen den nächsten Sommer ein. Seit dem 5. Oktober liegen die ersten Flugreisenkataloge für die Balearen, Familien, Fernreisen, Griechenland und die Türkei in den Reisebüros aus. Die weiteren fünf Kataloge erscheinen am 17. Oktober und am 12. November. Den Fokus legt der Veranstalter auf bezahlbare Ferienwelten mit allem Komfort. Zusammengefasst wird das neue Konzept im Kampagnenmotto «WELTERLEBEN».

So wurden mehr als 100 neue Hotels zusätzlich ins Portfolio aufgenommen, zum Beispiel das Hotel Cactus Mare auf Kreta, das HVD Reina del Mar in Bulgarien oder das Lopesan Costa Bavaro in der Dominikanischen Republik. Thematisch stehen Familien, der Ausbau der Mittelstrecke sowie die Modernisierung von bestehenden Hotels im Fokus. Insbesondere in Griechenland, Tunesien, Ägypten und Bulgarien investieren die Duisburger gemeinsam mit Hoteliers in den Tourismus, um neue Ferienwelten zu schaffen.

«WELTERLEBEN» mit bezahlbaren Ferienswelten

Immer luxuriöser, immer extravaganter und zunehmend für viele kaum noch bezahlbar — diese Entwicklung ist in vielen Zielgebieten zu beobachten. Diesen Trend nicht ausufern zu lassen und Ferien auch für Kunden mit kleinem oder mittlerem Einkommen weiterhin bezahlbar zu machen, ist Schauinsland als Familienunternehmen wichtig. Gemeinsam mit Hotelketten und örtlichen Hoteliers sucht der Veranstalter nach Konzepten, um erfolgreiche Hotels in Toplage preislich stabil zu halten oder aber neue Ferienwelten zu einem fairen Preis-Leistungs-Verhältnis zu schaffen. Ein Beispiel hierfür ist das Steigenberger Pure Lifestyle, welches den Ibiza-Lifestyle für einen bezahlbaren Preis ohne Abstriche nach Ägypten bringt. Darüber hinaus renoviert und modernisiert der Veranstalter mit seinen Partnern bestehende Häuser.

Durch die Einführung des Familien-Mitmach-Katalogs und den Launch der crossmedialen Kinderwelt mit dem Namen «Kattas Welt» setzt Schauinsland weiter konsequent auf Familien. Der kleine Halbaffe Katta sei ein «Shootingstars am Counter», weshalb der Reiseveranstalter nun den nächsten Schritt macht: Das Label «Katta macht Ferien» wird in den verschiedensten Destinationen des Veranstalters lanciert. Dahinter verbirgt sich ein ansprechendes Animationskonzept, welches parallel zu den hoteleigenen Programmen stattfinden wird. Kleine Katta-Fans dürfen sich unter anderem auf ein Reisetagebuch, Katta als Walking-Act zum Anfassen, Kattas-Sport-Welt, Vorlesestunden, die Minidisco und das Katterle-Theater freuen. Zum Start wird das Konzept in elf Hotels und fünf Zielgebieten ausgerollt.

Wachsende Nachfrage nach Kreuzfahrt-Kombinationsreisen

Aufgrund der Nachfrage am Counter treibt Schauinsland den Ausbau im Kreuzfahrtsegment weiter voran. Erst im April hatte der Reiseveranstalter zusätzlich zu den bestehenden Kreuzfahrtkombinationsreisen mit AIDA und MSC Kreuzfahrten auch die Mein Schiff-Flotte in sein Portfolio aufgenommen. Mit der Hinzunahme der dritten renommierten Reederei können Agenten mit wenigen Klicks Fans aller gängigen Schiffe glücklich machen. Für den Winter 2018 wird das umfangreiche Angebot bereits sehr gut angenommen und auch das Sommerprogramm 2019 mit insgesamt sieben Routen auf sechs verschiedenen Schiffen, verspricht Kreuzfahrtfans glücklich zu machen und für Wachstum im Reisebüro und beim Veranstalter zu sorgen. Erstmals für den Sommer buchbar sind Fahrten mit der MSC Seaview, der neuen Mein Schiff 2 und AIDAnova. Darüber hinaus haben die Duisburger ab sofort auch Überführungsfahrten von den Kanaren ins Mittelmeer mit AIDA im Angebot.

Starkes Wachstum für Schauinsland

Schauinsland beendet das zu Ende gehende Geschäftsjahr mit einem zweistelligen Umsatz- und Teilnehmerwachstum. Deutschlands sechstgrösster Flugreiseveranstalter erwirtschaftet im Geschäftsjahr 2017/18 einen Gesamtumsatz von 1,34 Milliarden Euro. Dies sind 13 Prozent mehr als noch im Vorjahr. Darüber hinaus konnte Schauinsland die Teilnehmerzahl auf 1,61 Millionen steigern, was ebenfalls einem Wachstum von 13 Prozent entspricht. Nur fünf Jahre zuvor waren es noch knapp über 1 Million Gäste. Für das Geschäftsjahr 2018/19 strebt CEO Gerald Kassner ein solides und gesundes Teilnehmerwachstum von 5 Prozent an. Die Preise für den Sommer 2019 bleiben zielgebietsübergreifend stabil. Für einzelne Zielgebiete ergeben sich kleine Preisänderungen im einstelligen Prozentbereich. So werden beispielsweise die Balearen und Kanaren günstiger, die Türkei und Ägypten marginal teurer.

Der Duisburger Reiseveranstalter setzt für seine weitere Expansion auch zukünftig auf den Reisebürovertrieb mit mehr als 11'600 Partnern in Deutschland, Österreich, der Schweiz und den Niederlanden.

(JCR)