Rail & Road

TCS_App.jpg
Die neue App vom TCS bietet kostenpflichtige öffentliche Parkplätze an rund 700 Standorten in der Schweiz an. Bild: TCS

Mit dieser App parkierst du schweizweit

Der TCS führte mit «Park & Pay» einen neuen Service ein, welchen es dem Anwender ermöglicht, einen Parkplatz zu finden und diesen über das Smartphone zu bezahlen.

Die neue Funktion von TCS «Park & Pay» ist jetzt in der TCS-App verfügbar. Sie bietet kostenpflichtige öffentliche Parkplätze an rund 700 Standorten in der Schweiz an, unter anderem in St. Gallen, Luzern, Thun, Aarau, Genf, Sitten und Bellinzona. «Park & Pay» ergänzt die anderen bereits in der Applikation verfügbaren Funktionen und ergänzt die Mobilitätsdienste des TCS in der Schweiz.

Es war noch nie so einfach, einen Parkplatz zu finden und zu bezahlen. Seit August steht dieses Angebot allen TCS-Mitgliedern zur Verfügung und ist für jedermann in der Schweiz kostenlos zugänglich. Nach der Registrierung können die Parkplätze per Smartphone bezahlt werden.

Durch die Einbindung in die bereits existierenden Applikationen wird den Anwendern die Nutzung der «Park & Pay» App leicht gemacht. Darüber hinaus ermöglicht die Plattform eine einfache digitale Bezahlung ohne Parkticket. Die Bezahlung erfolgt derzeit mit drei Partnern - Parkingpay, Sepp und e24 - es werden zwei weitere Partner folgen. In manchen Fällen ist es möglich, für die Bezahlung des Parkplatzes unter mehreren Anbietern auszuwählen und somit den günstigsten Tarif zu wählen. Derzeit sind über hunderttausend kostenpflichtige öffentliche und P+R-Parkplätze in der ganzen Schweiz auf «Park & Pay» verfügbar. Die Applikation wird stetig weiterentwickelt und integriert laufend neue Schweizer Gemeinden. Zukünftig ist auch eine Integration von Parkhäusern geplant.

Die App hilft dir, keine Busse zu erhalten

Die App zeigt die maximal mögliche Parkzeit an und benachrichtigt den Benutzer, wenn die Parkzeit abläuft. Der Nutzer kann so –wo erlaubt– die Parkdauer verlängern, oder den Parkplatz rechtzeitig verlassen, damit keine Busse riskiert wird. Wenn der Benutzer den Parkplatz vor Ablauf der Parkdauer verlässt, kann er zudem den Parkprozess offiziell beenden. Er zahlt dann nur für die effektive Nutzungsdauer.

Die kostenlose TCS-App bietet seinen Nutzern bereits einen integrierten Navigationsdienst und den Zugriff auf Strassenverkehrsinformationen. Bernhard Bieri, Direktor der Einheit Club des TCS: «Mit der TCS App möchten wir den Verkehrsteilnehmern den Zugang zu alternativen Verkehrsmitteln erleichtern, indem wir ihnen innovative und nützliche Mobilitätsdienste für den Alltag anbieten». Mit der Einbindung von «Park & Pay» ermöglicht es die TCS-App nämlich, zur gewünschten Adresse zu fahren und dort in der Nähe Parkplätze zu finden. Die App bietet zudem einen Routenplaner, mit dem man auch die Fahrpläne der naheliegenden öffentlichen Verkehrsmittel abrufen kann.

(TN)