Rail & Road

Kuoni_Mietwagen.jpg
Der Tourplaner ermöglicht die einfache Planung von individuellen oder vorkonfigurierten Mietwagen-Rundreisen aus der Produktepalette von Kuoni, verspricht das Unternehmen. Bild: DER Touristik Suisse / Montage: TN

Kuoni vereinfacht Mietwagen-Rundreiseplanung für Agents

Mit dem neuen Tourplaner von Kuoni können Reisebüro-Mitarbeitende nun ganz einfache individuellen oder vorkonfigurierten Mietwagen-Rundreisen aus der Produktepalette des Veranstalters zusammenstellen.

In den vergangenen Monaten sind immer mehr Menschen mit dem Auto in die nahe Ferne verreist und haben so fremde Länder auf vier Rädern erkundet. Dieser Trend wird sich wohl auch noch im kommenden Jahr fortsetzen. Deshalb hat der Reiseanbieter Kuoni ein neues Tool entwickelt, dass den Reisebüro-Mitarbeitenden das Zusammenstellen und Planen von Mietwagenreisen erleichtern soll.

Gemäss Oliver Howald, Head of Sales bei DER Touristik Suisse, unterscheidet er sich von bereits bestehenden Mietwagen-Tour-Planern durch einige Zusatzfunktionen: «Der Tourplaner zeichnet sich durch die Anbindung von derzeit zehn Destinationen aus (darunter ganz Nordamerika, Ozeanien und die Iberische Halbinsel), ist sowohl in französischer wie auch in deutscher Sprache verfügbar, übermittelt dank der Generierung eines Quotes alle Leistungsdetails ins Midoffice und erlaubt das Erfassen von individuellen Hinweisen zum Reiseprogramm».

Funktionieren tut das Tool folgendermassen: Während des Planungs- und Buchungsprozesses übernehmen Reiseexpertinnen und Reisexperten bestehende Kuoni-Routenvorschläge, passen diese an die persönlichen Vorstellungen von Kundinnen und Kunden an oder planen die Fahrt von Grund auf individuell – stets mit Hilfe automatisch berechneter Distanzangaben und interaktiver Karten. Entlang der Route schlägt der Tourplaner verfügbarkeitsgeprüfte Übernachtungsmöglichkeiten aus dem breiten Kuoni-Hotelportfolio (inklusive Bettenbanken) zu tagesaktuellen Preisen vor. Die Option, Ausflüge an den einzelnen Stopps dazu zu buchen, ergänzt die Funktionspalette des digitalen Tools, bevor es aus allen ausgewählten Leistungen ein übersichtliches und optisch ansprechendes Angebot beziehungsweise Reiseprogramm erstellt.

Mit dem neuen Planungstool ist Kuoni aber nicht etwa ein Vorreiter in diesem Bereich. Vergangene Woche berichtete Travelnews über die Traveleague AG, die sich auf Autoreisen spezialisiert hat und dafür die eigene Software Hermes entwickelt hat. Zurzeit ist die Nutzung im B2C-Bereich geplant und der Anbieter setzt auf den stationären Vertrieb über Reisebüros und OTA's.

(TN)