Rail & Road

sob2.jpg
Die Südostbahn verbindet nicht nur Tourismusgebiete, sie verbindet neu auch die touristischen Leistungsträger entlang ihrer Linien in Form einer gemeinsamen digitalen Plattform. Bild: SOB

Südostbahn mit digitalem Marktplatz für touristische Leistungen

Die Schweizerische Südostbahn AG (SOB) führt einen digitalen Marktplatz ein mit Angeboten der touristischen Partner entlang der SOB-Linien.

Neu verbindet die Südostbahn nicht nur Tourismusgebiete, sondern auch die touristischen Leistungsträger entlang ihrer Linien in Form einer gemeinsamen digitalen Plattform. «Im Bereich Freizeit und Tourismus gibt es noch viel Potenzial für den öffentlichen Verkehr», sagt Thomas Küchler, Vorsitzender der Geschäftsleitung der SOB. Die Südostbahn befähigt mit dem Marktplatz ihre Partner, Tourismusangebote in den einzelnen Regionen systematisch auf digitalen Kanälen für Kundinnen und Kunden verfügbar zu machen. Die Angebote – von Bahnbilletten über Bergbahnen, Skitickets, Museumseintritte oder kulinarische Erlebnisse – können dabei nach individuellem Kundenwunsch aus einer Hand gebucht werden.

Die Digitalisierung der Tourismusgebiete wird von den Kantonen mit Beiträgen aus Projekten der Neuen Regionalpolitik (NRP) finanziert. Der Kanton Schwyz etwa hat für die erste Phase im Jahr 2020 50‘000 Franken gesprochen. Dieser Beitrag wird direkt an touristische Leistungsträger ausgerichtet. «Die SOB ist mit ihren touristischen Linien wie dem Voralpen-Express und dem neuen Treno Gottardo der perfekte Zubringer aus dem urbanen Raum zu uns in den Freizeit- und Erholungsraum Schwyz. Zudem ist das Thema Digitalisierung im Tourismus ein grosses Thema. Darum unterstützen wir von Schwyz Tourismus in enger Zusammenarbeit mit dem Kanton Schwyz die Digitalisierung mit einem NRP-Projekt», sagt Vendelin Coray, Geschäftsführer von Schwyz Tourismus.

Spezialangebot für 79 Franken

Bereits jetzt buchbar sind nebst Bahnbilletten für die ganze Schweiz auch Angebote in den Tourismusregionen Sattel-Hochstuckli, Stoos, Rigi, Bellinzona und Andermatt/Sedrun. Mit jedem NRP-Projekt werden laufend neue Regionen und Produkte aufgeschaltet. Weit fortgeschritten ist auch die Umsetzung des Pro- jekts Swiss RailPark – dazu gehört etwa die Dampfbahn-Furka Bergstrecke oder SBB Historic – aus dem Förderprogramm von Bund und Kantonen in der Gotthard-Region sowie dem Programm San Gottardo.

Technologischer Partner des digitalen Marktplatzes ist die Alturos Destinations AG. Zur Lancierung des Marktplatzes und zum Start des SOB-Fernverkehr-Angebots «Treno Gottardo» hat die SOB gemeinsam mit ihrem Partner Andermatt+Sedrun+Disentis ein Spezialangebot erarbeitet, das ab sofort verfügbar ist. Kundinnen und Kunden erhalten mit einem Halbtax-Abonnement für 79 Franken einen Ski-Tagespass für eine erwachsene Person, inklusive Hin- und Rückreise mit dem Treno Gottardo in der 2. Klasse – etwa ab Zürich, Basel, Olten oder Zug.

Das Spezialangebot und der digitale Marktplatz sind unter www.trenogottardo.ch und www.voralpen-express.ch abrufbar.

(TN)