Rail & Road

SBB_Events.jpg
Festivals, Fussballspiele oder Konzerte: Weil die Anreise per ÖV am bequemsten ist, stellt die SBB auch im nächsten Jahr zahlreiche Extrazüge in den Dienst. Bild: SBB CFF FFS

Die SBB wappnet sich für das Eventjahr 2020

Auch im kommenden Jahr finden wieder zahlreiche Grossveranstaltungen statt, was für die SBB eine enorme Herausforderung bedeutet. Trotz den Bauarbeiten werden rund 1200 Extrazüge rollen.

In der kleinen Schweiz wimmelt es nur so von Events und Veranstaltungen, wenn man einen Blick auf die Zahlen der SBB wagt: Über vier Millionen Menschen transportierte die SBB im Jahr 2019 an über 300 Grossveranstaltungen. Dafür wurden rund 2000 Extrazüge eingesetzt, was teilweise zu Engpässen beim Rollmaterial und beim Lokpersonal führte (angekündigt hatten die SBB ursprünglich 1300 Extrazüge). Auch im Jahr 2020 werden die Schweizerischen Bundesbahnen vor ähnliche Herausforderungen gestellt.

Rund 1200 Extrazüge werden im neuen Jahr unterwegs sein, um Zugreisende an verschiedene Anlässe zu bringen. Den Anfang machen die Olympischen Jugend-Winterspiele vom 9. bis 22. Januar 2020 in Lausanne. Rund 100'000 Besucher werden am sportlichen Event erwartet. Hinzu kommen etwa 4000 Athletinnen und Athleten mit ihren Betreuerinnen und Betreuern, die ebenfalls mit dem öffentlichen Verkehr unterwegs sind. Vom 8. bis 24. Mai 2020 folgt die Eishockey-Weltmeisterschaft, welche in Zürich und Lausanne ausgetragen wird. Am Wettkampf werden rund 400'000 Zuschauer erwartet. Die SBB als Transportpartnerin befördert nebst den Fans auch verschiedene Mannschaften und Betreuungspersonen.

Ende Juni steht das Eidgenössische Jodlerfest in Basel auf dem Programm. 12'000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer präsentieren ihre musikalischen Künste an die Zuschauer. Es werden 150'000 Gäste erwartet. Der letzte Grossevent 2020 sind die Swiss Skills Berufsmeisterschaften in Bern vom 9. bis 13. September 2020, zirka 50'000 Schülerinnen und Schüler nehmen teil. Weitere SBB-Extrazüge sind geplant für die Rad-WM in Aigle / Martigny vom 20. bis 27. September 2020, die Stadionkonzerte von Rammstein, Gölä und Trauffer sowie weitere Openairs, Fussball-Länderspiele und Volksfeste.  

Die SBB führt auch im Jahr 2020 diverse Bauarbeiten auf dem Streckennetz aus, was zu Einschränkungen im Öffentlichen Verkehr führen wird. Sämtliche Änderungen und Ersatzkonzepte publiziert die SBB rechtzeitig in den elektronischen Fahrplänen, damit sich Reisende möglichst früh über alternative Reisemöglichkeiten informieren können. Eine Auflistung der Baustellen mit grösseren Fahrplanauswirkungen finden Sie hier.

(NWI)