Rail & Road

bhf_perron49.jpg
Die Gleise 49 und 50 am Bahnhof Bern liegen am längsten Perron der Schweiz – dieses zu finden, ist aber nicht ganz einfach. Bild: Twitter/@regularytz

Wo bitteschön liegt Gleis 49?

Der Zugang zu den Gleisen 49/50 am Bahnhof Bern sorgt für Ärger. Grünen-Präsidentin Regula Rytz kann «das längste Perron der Schweiz» nicht finden.

Am Bahnhof Bern wird gebaut: Der zweitgrösste Bahnhof des Landes wird noch grösser. In der Umbauphase gibt es gemäss SBB darum nicht das zweit-, sondern das allerlängste Perron der Schweiz. Die Geleise 49 und 50 liegen nämlich an einer überdachten, fast 400 Meter langen Verlängerung eines bestehenden Perrons. Das ist nicht nur ein ziemlicher Fussmarsch, sondern für Nichteingeweihte offenbar auch schwierig zu finden, schreibt das Newsportal «nau.ch».

Prominentes Opfer ist ausgerechnet eine eingefleischte ÖV-Verfechterin. Regula Rytz, Präsidentin der Grünen, macht ihrem Ärger auf Twitter Luft: «Es ist einfacher, Harry Potters Gleis 9¾ zu finden als die neuen Gleise 49 und 50.» Stein des Anstosses ist ein Leuchtschild, das geradeaus zu den RBS-Gleisen 21-24 weist und nach rechts zu den SBB-Gleisen 49/50.

(nau.ch)