Rail & Road

Vegan_Spaghetti.jpg
Mit Pasta an Tomatensauce oder an Hackfleisch auf Sojabasis, will die SBB künftig auch den Hunger von Veganern stillen. Bild: Mgg Vitchakorn

Die SBB verfügen jetzt über zwei vegane Menüs

Im Mai startete der Verein Swissveg im Netz einen Aufruf, weil die SBB kein veganes Hauptgericht auf ihrem Speiseplan haben – nun reagierte das Bahnunternehmen.

«Wir leben im Jahr 2019, liebe SBB. Nur weil eure Art des Fortbewegens umweltschonender ist, als andere, bedeutet das nicht, dass ihr den ökologischen Fussabdruck mit einem Fleisch-, Milch-, und Eier-lastigen Angebot kompensieren müsst», hiess es nach dem bekannt werden des neuen Speiseplanes der SBB auf dem Instagram-Account von Swissveg. Grund für die Tirade war, dass die Schweizerischen Bundesbahnen kein veganes Gericht auf ihrem Speiseplan hatten.

View this post on Instagram

Trotz mehrfacher Aufforderung und Nachfragen von @swissveg.ch ist die @sbbcffffs nicht bereit, ein veganes Menü auf ihre Speisekarte im Zug aufzunehmen. Nachdem wir mehrmals vertröstet wurden, heisst es nun, es sei aufgrund "einiger Qualitätsprobleme" nicht möglich, ein veganes Hauptgericht zu servieren. Und das, obwohl die Menükarte im April 2019 erst neu erschienen ist. Wir leben im Jahr 2019, liebe @sbbcffffs. Nur weil eure Art des Fortbewegens umweltschonender ist, als andere, bedeutet das nicht, dass ihr den ökologischen Fussabdruck mit einem Fleisch-, Milch-, und Eier-lastigen Angebot kompensieren müsst. Helft uns mit und fordert ebenfalls eine Verbesserung des Angebotes! Meldet euch bei der @sbbcffffs und fordert vegane Optionen! Nutzt dazu den folgenden Link: https://www.sbb.ch/de/meta/kontakte/lob-und-kritik.html @20min.ch @nzz @tagesanzeiger @luzernerzeitung.ch @daslamm.ch @nau_ch @watson_news @izzymagazine #superlame #2000late #sbb #umweltschädlich #govegan #umweltschützen #naturschützen #klimawandel #fleisch #essen #vegan #fürtiereumweltundgesundheit #treibhausgase #co2

A post shared by swissveg (@swissveg.ch) on

Nun sind die Pflanzenesser aber wieder fröhlich: Die SBB hat nun vegane Alternativen in ihren Speiseplan aufgenommen. Kunden können ab 14. August in den meisten InterCity (IC) oder EuroCity-Zügen (EC), wo ein SBB Restaurant zur Verfügung steht, zwei vegane Gerichte bestellen, nämlich Hörnli mit Gehacktem auf Sojabasis oder mit Tomatensauce zu einem stolzen Preis von 19,40 Franken.

View this post on Instagram

Die @sbbcffffs hat es endlich geschafft, ein veganes Gericht auf ihre Speisekarte aufzunehmen!👍😄 Ab sofort findet ihr im Speisewagen zwei vegane Hauptspeisen. Wir freuen uns, dass die SBB diesen Schritt gemacht hat und damit zu einem geringeren ökologischen Fussabdruck ihrer Passagiere beiträgt! ⁠ ⁠ Im Mai hat Swissveg die Öffentlichkeit darauf aufmerksam gemacht, dass die SBB bis dato keine veganen Gerichte anbietet. Dank der Arbeit von Swissveg hat sich das jetzt geändert. Unsere Arbeit als unabhängiger Verein ist nur durch eure Unterstützung möglich. Unterstütze uns mit einer Spende oder Mitgliedschaft und ermögliche uns, weiterhin unsere Arbeit unabhängig fortzusetzen! 👉swissveg.ch/unterstuetzen (Link in Bio)⁠ ⁠ #govegan #vegan #swissveg #diezukunftistvegan #diezukunftisstvegan #fürtiereumweltundgesundheit #tierleid #switzerland #schweiz #SBB #plantpower⁠ #train #travel #trains #plantbased #healthyfood #veganlife #veganschweiz #schweizvegan #instavegan

A post shared by swissveg (@swissveg.ch) on

(NWI)