Rail & Road

RVR-ObsBalconyGame1c-HRes.jpg
Die neuste Route von Rovos Rail führt quer über den afrikanischen Kontinent von Tansania via Sambia und Kongo nach Angola. Bild: Rovos Rail

Im Zug vom Indischen zum Atlantischen Ozean

Die afrikanische Luxuszuglinie Rovos Rail feiert dieses Jahr 30 Jahre bestehen – und wird nächste Woche erstmals eine Zugverbindung von Dar-es-Salaam in Tansania nach Lobito in Angola anbieten.

Rovos Rail ist eine 1989 vom südafrikanischen Unternehmer Rohan Vos (daher der Name…) gegründete Luxus-Bahnreisegesellschaft. Zur Rovos Rail Tours gehören verschiedene Linien, oft in historischen Luxuszügen und vor allem innerhalb Südafrikas, aber auch internationale Strecken zu den Victoriafällen (Simbabwe), nach Swakopmund (Namibia) und Dar-es-Salaam (Tansania).

Just zum 30-jährigen Jubiläum nun gibt es wieder mal eine aufsehenerregende Spezialreise: Erstmals wird ein Luxuszug von Rovos Rail den afrikanischen Kontinent von Ost nach West, also vom Indischen Ozean zum Atlantik, queren. Konkret geht es um eine Weiterleitung der Route «Pride of Africa», die jeweils von Kapstadt nach Dar-es-Salaam führt. Aktuell ist der Zug dorthin unterwegs und sollte am Samstag, 13. Juli ankommen.

Am 16. Juli dann geht es ab Dar-es-Salaam auf eine 15-tägige Reise nach Lobito in Angola; ab dem 2. August dann auf umgekehrtem Weg zurück nach Dar-es-Salaam. Auf dem Weg von Tansania via Sambia und Kongo nach Angola werden unter anderem Afrikas grösste «Game Reserve», jene in Selous, die Stadt Makambako, die Chisimba Falls, der South Luangwa Nationalpark (per Charterflugzeug ab Mpika), sowie mehrere Städte wie Lubumbashi, Luau, Luena, Kuito, Huambo und zuletzt Lobito besucht.

So sieht die Bahnstrecke zwischen den Ozeanen aus. Bild: Rovos Rail

Für Rovos Rail sind aussergewöhnliche Reisen Programm. 2008 und 2010 wurden beispielsweise Spezialreisen von Kapstadt nach Kairo angeboten, allerdings ab den Victoriafällen nicht mehr per Zug, sondern mit eigenen Flugzeugen der Rovos Air. Rohan Vos ist immer noch Alleineigentümer der Luxusbahn und begleitet viele Reisen selber.

Informationen zu den Zügen und Routen von Rovos Rail gibt es bei den Afrika-Spezialisten oder unter diesem Link.

(JCR)