Rail & Road

hertz.jpg
Flexibilität und Freiheit sind beim neuen Hertz-Service zentral. Bild: Hertz

Ein Auto für jedes Wochenende

Hertz hat ein Weekend-Miet-Abonnement für Autos lanciert - in Europa vorerst nur in Italien, doch soll der Service bald auf weitere Länder ausgedehnt werden.

Der Autovermietungs-Gigant Hertz hat das neue Programm «My Hertz Weekend» in Italien ausgerollt. Es ist eine Weiterführung des erst kürzlich in den USA lancierten Programms «Hertz My Car». Dabei handelt es sich um eine Art Monatsabo, bei welchem jedes Wochenende ein Auto für den Kunden reserviert ist. Der Kunde muss sich um nichts kümmern, sondern kann jeweils frühestens ab Donnerstag 15.00 Uhr (Übernahme) bis spätestens Montag 12.00 Uhr (Abgabe) ein Auto abholen. Bereits vorgängig muss die Autokategorie (Small, Medium oder Large) festgelegt werden. Die Kilometerzahl ist jeweils unbegrenzt und ein zweiter Fahrer inkludiert. Die Preise starten ab 195 Euro pro Monat.

In Italien gibt es den Service bislang in Mailand, Turin und Bologna. Interessenten müssen einen Pick-Up-Point in der jeweiligen Stadt als «Basis» auswählen; dort steht dann jedes Wochenende während der gesamten Dauer des Servicevertrags ein Auto bereit. Laut Hertz soll der Service, sofern erfolgreich, auf weitere europäische Länder ausgedehnt werden.

Der Hintergrund der Initiative ist klar: Hertz bricht mit herkömmlichen, starren Mietmodellen und will flexible Produkte bieten, um im Kampf gegen Carsharing-Unternehmen bessere Alternativen bieten zu können. Darüber hinaus ist dieses Modell eine bessere Lösung als Langzeitmieten.

(JCR)