Rail & Road

sbb_easyride.jpg
Für den SBB-Werbeclip zum automatischen Ticketing namens «Easy Ride» sind sogar einige schwere Jungs vom Sattel gestiegen. Bild: SBB

Easy Ride: Einfach einchecken und losfahren

Nach zufriedenstellenden Tests lancieren die SBB im Jahr 2020 das automatische Ticketing. Die Komfort-Funktion wird breitflächig eingeführt.

Ohne ein konkretes Billett von A nach B zu kaufen: Ein- und Auschecken für Reisen im öffentlichen Verkehr kommt bei den Testkunden offensichtlich gut an. Seit Herbst 2018 haben die SBB das automatische Ticketing bei 15'000 Kunden mit einer Preview-App getestet. Pro Monat haben diese durchschnittlich 18'000 Billette gekauft, teilen die SBB mit. Die definitive Einführung von «EasyRide» auf SBB Mobile ist für das nächste Jahr vorgesehen.

Mit der SBB Preview App können Kunden mit der Funktion «EasyRide» beim Reiseantritt einchecken und an jedem beliebigen Ort wieder auschecken. Die «EasyRide»-Funktion erkennt die gefahrene Strecke und bucht automatisch das passende Billett, und dies immer zum fairsten Preis. Übersteigt beispielsweise der Wert der gefahrenen Strecke an einem Tag den Preis einer Tageskarte, wird dem Kunden nachträglich der günstigere Preis der Tageskarte verrechnet.

«EasyRide» richtet sich an Kunden, die nicht über ein GA verfügen und bequem und einfach im öffentlichen Verkehr reisen möchten. Um «EasyRide» nutzen zu können, müssen die Kunden über ein SwissPass-Login verfügen und ein Zahlungsmittel in SBB Preview hinterlegen, damit die absolvierten Reisen verrechnet werden können. Die Funktion ist über SBB Preview App für IOS und Android in vier Sprachen verfügbar.

(TN)