Rail & Road

hello kitty train_West Japan Railway Company.jpg
Ein neuer Zug im Hello Kitty-Design erobert die Gleise Japans. Bild: West Japan Railway

Comeback für den Hello Kitty-Zug in Japan

West Japan Railway präsentiert einen neuen Zug in Kooperation mit Hello Kitty. Der Haruka bedient ab heute die Strecke zwischen dem Flughafen Kansai und der Stadt Kyoto.

Alle Hello Kitty-Fans können sich freuen: In Japan nimmt ein neuer Zug im Design der weltbekannten Hello Kitty die Fahrt auf. Bereits im vergangenen Sommer wurde der Shinkansen-Hochgeschwindigkeitszug im Hello Kitty-Design präsentiert, der die Strecke zwischen Osaka und Fukuoka bediente. Doch das Vergnügen, im Hello Kitty-Zug zu reisen, war nur für zwei Monate möglich. Danach wurde der Betrieb wieder eingestellt.

Der neue Zug Haruka ist eine Kooperation zwischen Hello Kitty und West Japan Railway. Der Haruka erobert ab heute (29. Januar) die Gleise zwischen dem Flughafen Kansai und der Stadt Kyoto. Die Innenausstattung ist genauso wie das Äussere des Zugs komplett im Stil der Comic-Kultfigur eingerichtet. Sogar die Zugtickets sind im entsprechenden Design gestaltet und können als Andenken mit nach Hause genommen werden.

Um Tradition und Moderne zu vereinen, trägt die Hello Kitty traditionelle Kleider und ist umgeben von Blumenmuster. Das Design orientiert sich dabei an der Schönheit von Kyoto, der ehemaligen Reichshauptstadt Japans.

(NAB)