Rail & Road

Flixbus mit 48 Menschen an Bord geht in Flammen auf

In der Nacht auf Montag brach in einem Flixbus, der sich auf dem Weg von Amsterdam nach Frankfurt am Main befand, kurz vor dem Ziel ein Brand aus. Der Bus brannte lichterloh - die Passagiere konnten sich rechtzeitig in Sicherheit bringen.

Ein Flixbus mit 48 Menschen an Bord war in der Nacht auf Montag von Amsterdam unterwegs nach Frankfurt am Main, wie «RTL» berichtet. Im hessischen Idstein, nur etwa 50 Kilometer vom Fahrziel entfernt, fing das Heck des Busses plötzlich Feuer. Der Fahrer hielt sofort auf dem Seitenstreifen an und versuchte, den Brand mit dem Feuerlöscher zu bekämpfen. Die Flammen breiteten sich aber zu schnell aus: Sie loderten bis in den Passagierraum.

Die Fahrgäste und der Fahrer kamen mit den Schrecken davon: Sie konnten sich rechtzeitig in Sicherheit bringen. Grund für den Brand soll laut ersten Erkenntnissen ein technischer Defekt gewesen sein. Die Autobahn A3 musste zwischenzeitlich vollständig gesperrt werden. Die unverletzten Passagiere wurden in den frühen Morgenstunden mit Ersatz-Fahrzeugen zu ihrem Reiseziel gebracht. Der Sachschaden soll rund 200'000 Euro betragen.

(LVE)