Promotion

Helvetic_AdobeStock-34749990.jpeg
Bild: AdobeStock

Der schweizweit einzige Schutz bei Leistungsträger-Insolvenz

Kunden von Helvetic Assistance stehen hinsichtlich Versicherungsleistungen nie im Regen.

Seit jetzt zwei Jahren ist der neue Benchmark in Sachen Reiseversicherungen, die Helvetic Assistance, auf dem Markt. In dieser Zeit haben wir zahlreiche Partner aus allen Bereichen des Tourismus für eine Zusammenarbeit gewinnen können. Diejenigen, welche sich für eine Zusammenarbeit mit Helvetic Assistance entschieden haben, können auch beruhigt sein, wenn ein grosser Touroperator Konkurs geht – seine Kunden sind versichert.

Auch wenn Ansprüche aus der EU-Verordnung 261 wegen Annullierung, Ausfall oder Überbuchung des Fluges entstehen, stehen Kunden von Helvetic Assistance nicht im Regen und können den Schadenfall anmelden… und das Beste ist, dass die 25% Provision des Fluggastportals übernommen werden und der Kunde 100% seiner zustehenden Leistungen erhält.

Ganz speziell für Kunden mit Wohnsitz im Ausland, welche in der Schweiz buchen, gibt es die «Cross Border Versicherung» – auch diese inklusive der Leistungsträger-Insolvenz!

Das ist einmalig in der Schweiz – die Leistungsträger-Insolvenz

Wenn ein gebuchter Leistungsträger (Airline, Mietwagen, Transfer, DMC, Hotel, etc.) vor oder während der Reise Konkurs geht, entstehen neben einem verärgerten Kunden zusätzlicher Aufwand und Kosten für dich. Die Haftungsfrage wird diskutiert und es ist möglicherweise unklar, woher der Kunde sein Geld bekommt.

Der Kunde ist der Leidtragende des Ganzen, er, der gar nichts dafür kann und dadurch ein schlechtes Ferienerlebnis hat. Nicht so, wenn er bei Helvetic Assistance versichert ist. Als erste Reiseversicherung in der Schweiz bietet die Helvetic Assistance in ihren Premium-Paketen und der Micro TO die Leistungsträger-Insolvenz an.

Diese deckt im Falle einer Insolvenz irgendeines Leistungsträgers die dem Kunden entstehenden Kosten - und zwar vor und während der Reise bis CHF 2000 Franken pro Person. Auf Wunsch hilft die Notrufzentrale dem Kunden und organisiert Umbuchungen auf andere Leistungsträger. Dies in der eigenen Notrufzentrale in der Schweiz an 24 Stunden und 365 Tagen.

Weitere Infos

Geld zurück bei Problemen mit dem Flug

Ein tägliches Szenario an den Flughäfen dieser Welt: Eine Familie, welche Stammkunde in einem Reisebüro ist, will nach den Ferien auf Gran Canaria zurückfliegen, der Flug erleidet aber eine Verspätung von mehr als drei Stunden. Oder ein anderer Kunde befindet sich in Thailand und wird nicht mit dem gebuchten Flug befördert, da dieser überbucht ist. Auch er muss dann später mit einem anderen Flug zurückreisen.

In all diesen Fällen hätte dein Kunde auf seine Rechte pochen und bei der Airline den ihm gemäss Gesetz zustehenden Betrag zurückfordern können. Gemäss Philippe Strässle vom Fluggastrecht-Portal AirHelp hätten mehr als 276'000 Schweizer Anspruch auf eine Entschädigung im Jahr und nur rund 2% fordern das gesetzlich geschuldete Geld effektiv zurück.

Warum ist das so? Vielleicht Unwissen? Oder zu langwierig und kompliziert? Gut,, gibt es jetzt die Helvetic Assistance, welche mit ihren kostengünstigen Premium-Produkten den Kunden in Zusammenarbeit mit AirHelp hilft, zu ihrem Recht zu kommen und das geschuldete Geld zurück zu fordern. Und dies auf einfachste Art und Weise: Der Kunde meldet seinen Schaden, wie bei allen anderen Schäden auch, über das Online-Schadentool der Helvetic Assistance, und dies mit allen Geräten und von überall auf der Welt. Danach wird er direkt mit AirHelp verbunden, erfasst alle Daten und wenn der Anspruch berechtigt ist, erhält er seine 125 bis 600 Euro zurück. Und das ist eben das coole an der Helvetic Assistance Lösung – dein Kunde erhält den vollen Betrag zurück, denn die 25% Provisionen, welche AirHelp zustehen, übernimmt die Helvetic Assistance.

Weitere Infos

Alles für Deine ausländischen Kunden

Für Kunden, welchen ihren Wohnsitz im Ausland haben und eine Reise in der Schweiz buchen besteht mit der «Cross-Border»-Versicherung die Möglichkeit, diese bis zu einer Reisedauer von vier Monaten zu versichern. Dabei wählst Du wie gewohnt zwischen einem Basic und einem Premium Schutz.

Die Basic bietet eine hohe Deckungssumme für die Annullierung vor der Reise. Mit der Assistance geniessen die Kunden weltweiten Schutz während der Reise bei unvorhergesehenen Ereignissen, und dies unbegrenzt.

Die Premium bietet zusätzlich eine Ausland-Kranken- und -Unfallversicherung an. Diese bezahlt in Ergänzung zu einer bestehenden Versicherung, aber auch wenn keine solche vorhanden ist. Zusätzlich sind die Kunden versichert, sollte ein Leistungsträger Insolvenz anmelden müssen und sie können bei Flugverspätungen, Annullierungen oder Überbuchungen diese anmelden, um den gemäss EU-Verordnung geschuldeten Betrag von der Fluggesellschaft zurückzufordern. Und wenn sie einen Mietwagen reservieren, brauchen sie sich um die teuren Zusatzversicherungen keine Gedanken mehr zu machen.

Weitere Infos