Diese zehn Reiseblogs musst du kennen!

Von Nina Wild
Travel_The_World.jpg
Informativ, kreativ und persönlich: Blogger lassen sich viel einfallen, um ihre Leser mit den Erkundungen um die Welt zu begeistern. Bild: Amos Bar-Zeev

Reiseblogs sind eine gute Alternative zu den klassischen Reiseführer, denn die Autoren erzählen von ihren persönlichen Erlebnissen & Geheimtipps, anstatt nur die Fakten aufzulisten. Diese zehn Reiseblogs haben es uns besonders angetan.

Passport Diary

Der Reiseblog «Passport Diary» wurde von Paul im Jahr 2015 ins Leben gerufen und beschäftigt sich mit allen Themen rund um Reisen auf vier Rädern - von der Auswahl des richtigen Fahrzeugs, dem Ausbau zum kleinen Eigenheim bis hin zu persönlichen Eindrücken aus vergangenen Reisen. Für jeden Camping-Fan ein muss oder für all jene, die gerne einmal eine neue Reiseart ausprobieren möchten.

Sonne-Wolken

«Die Welt gehört dem, der sie geniesst», ist das Motto hinter Jana's Reiseblog «Sonne-Wolken». Um die Seite mit hochwertigem Content zu befüllen, scheut sie keine Mühe und Arbeit - wunderschöne Bilder und viele nützliche Informationen, persönliche Tipps udn Erfahrungen sind zu finden. Das ansprechende Design regt zum herumstöbern an und macht sofort Lust, die nächste Reiseplanung in Angriff zu nehmen.

Good morning world

Ganz egal ob du dich fragst, wie du den nächsten Langstreckenflug überstehen sollst oder ob du nur auf der Suche nach Inspiration für dein nächstes Abenteuer bist - auf «Good morning world» wirst du bestimmt fündig. Liebevoll gestaltet und super informativ sind die Beiträge, die Melanie auf ihrem Blog veröffentlicht.

Daytrippers

Die beiden Schweizer Pascal und Diana berichten auf ihrem Blog «Daytrippers» von ihren Erlebnissen rund um die Welt aber auch direkt vor der Haustür in der Schweiz. Ganz egal ob River-Surfing in Bremgarten oder Weingenuss in Portugal - die beiden haben für jeden Geschmack einen Ausflugstipp parat und machen Lust, in die Welt hinaus zu gehen.

Pink Compass

«Pink Compass» ist ein Reiseblog, der sich an alleinreisende Frauen richtet und Mut macht, sich kopfüber nur mit sich selbst in die Welt zu stürzen. Carina Herrmann gibt auf ihrem Blog nicht nur hilfreiche Tipps zu Packlisten, Reisezielen oder der perfekten Planung, sondern richtet den Fokus auch darauf, wie Frauen ein selbstbestimmtes und achtsames Leben führen können.

Wonderful Wild

Gesa ist in Deutschland geboren und hat ihr dortiges Leben aufgegeben, um sich vollständig der afrikanischen Wildnis hinzugeben um dort als Safari-Guide durchzustarten. Sie veröffentlicht auf «Wonderful Wild» nicht nur wunderschöne Bilder, sondern gibt auch massenhaft Tipps zum perfekten Safari-Outfit, postet leckere Rezepte oder gibt Tipps, bei welchen Hilfsorganisationen Reisende den Elefanten helfen können, die von Wilderern bedroht sind.

The Fernweh Collective

Gestartet haben die Schreiberlinge im Jahr 2013 mit dem Blog «The Fernweh Collective», aber daraus ist mittlerweile ein Magazin entstanden. Dennoch sind auf dem Blog ausgiebige Reiseberichte über die schönsten Orte der Welt zu lesen, die mit vielen Bildern bestückt sind. Als Leser hat man tatsächlich das Gefühl, selbst Teil der Reise zu sein.

Stilnomaden

«Auf unseren Streifzügen durch die Welt sprechen wir daher immer wieder mit Menschen, die ihre Städte atmen. Warum? Damit du die Stadt durch ihre Augen sehen kannst.» Das versprechen die drei Macher Kris, Dennis und Tim, die hinter dem Blog «Stilnomaden» stehen. Wer den Blog liest, wird nicht enttäuscht, denn anstelle von Listen bekannter Sehenswürdigkeiten, die ohnehin in jedem Reiseführer zu finden sind, gibt es auf dem stylischen Reiseblog unbekannte Geheimtipps zu entdecken.

Pushbikegirl

Der wohl beeindruckendste Reiseblog von allen ist «Pushbikegirl». Seit 2013 bereist Solo Radlerin Heike Pirngruber mit ihrem Velo die Welt und hält ihre Erlebnisse fest. Schon 65'000 Kilometer hat die Abenteuerin schon auf zwei Rädern zurückgelegt und dabei 52 Länder erkundet.

Planet Hibbel

Nadine richtet ihren Reiseblog «Planet Hibbel» an reisende Familien - denn auch sie ist Mutter von zwei Jungs und weiss deswegen bestens Bescheid, welche Herausforderungen in den Ferien warten. Neben Reiseberichten und echten Geheimtipps gibt sie auch ihre Erfahrungen zu Unterkünften weiter oder präsentiert die coolsten Tagesausflüge mit Kids.