Über die Sandpisten Afrikas

knecht_camper1.jpg
Namibia wartet mit endloser Weite und unglaublichen Farben auf. Bilder: knecht reisen

Mit dem Wohnmobil durch das südliche Afrika zu reisen, ist der Inbegriff der Freiheit. In einem rollenden Zuhause erlebt man den faszinierenden Kontinent besonders intensiv und individuell. Mit diesem ABC für Afrika-Camper sind Sie gewappnet für ein ultimatives Ferien-Abenteuer.

Abenteuer

Erleben Sie Afrika von der abenteuerlichen Seite. Einer Campingrundreise bietet Natur pur, Lagerfeuer-Romantik und ein authentisches Reiseerlebnis.

Braai

Eine Feuerstelle fehlt so gut wie nie, einem Braai (typisch afrikanisches BBQ) steht somit nichts im Wege.

Campingplätze

Zahlreich vorhanden, von grossen Resorts in Südafrika bis zu einsamen, naturbelassenen Plätzen in Namibia

Dachzelt

In Namibia und Botswana kommen überwiegend Allrad-Camper mit Dachzelten zum Einsatz. Die Zelte sind mit wenigen Handgriffen aufgestellt und bieten Platz für zwei bis vier Personen.

Einwegmiete

Gegen eine Gebühr ist es möglich das Fahrzeug bei einer anderen Station oder gar in einem anderen Land zurück zu geben.

Fahrendes Zuhause

Ist das Fahrzeug erstmal zu Beginn der Reise mit Proviant und Persönlichem eingeräumt, fühlt man sich schon wie zu Hause.

Gepäck

Flexible Reisetaschen sind besser als Koffer.

Herausforderung Distanz

In Afrika können Distanzen auf der Strassenkarte kürzer wirken, als sie tatsächlich sind. Rechnen Sie für die Fahrten genügend Zeit ein, so dass Sie nachmittags das Tagesziel erreicht und das Camp eingerichtet ist bevor die Sonne untergeht. Auch der Strassenzustand spielt eine grosse Rolle. Allradfahrzeuge bieten mehr Bodenfreiheit und sind oft die bessere Wahl.

Innenausstattung

Wohnmobile sind komfortabel ausgestattet und 4x4-Camper verfügen über genügend Stauraum für alles Notwendige. Wir empfehlen lediglich den eigenen Schlafsack mitzunehmen und eine Stirnlampe ist immer ein guter Camping-Gefährte.

Jahreszeit

Im Winter kann’s nachts sehr kalt werden, entsprechend warme Kleidung und Mehrsaison-Schlafsack sind dann unverzichtbar.

Kilometer

Unlimitierte Kilometer sorgen für die totale Freiheit.

Linksverkehr

Daran gewöhnt man sich schnell. Regel Nummer 1: der Fahrer befindet sich immer in der Mitte der Strasse.

Menüauswahl

Selber zu kochen gehört zum Reiseerlebnis dazu. Gut ausgestattete Lebensmittelläden machen abwechslungsreiche Menüs einfach.

Nationalparks

Aufgrund grosser Nachfrage ist die Reservation der Campingplätze in den Nationalparks in Namibia empfehlenswert und in Botswana notwendig.

Ohne Strom

Oft gibt es auf den Plätzen keinen Stromanschluss. Elektronische Geräte können während der Fahrt mit einem Adapter geladen werden. Nach Einbruch der Dunkelheit bietet das Lagerfeuer genügend Licht für gemütliche Abende.

Panne

24h Backup Service. Das Handling mit dem Wagenheber sollte man kennen, ein Reifenschaden in Namibia gehört zum Ferienerlebnis.

Querfeldein

Abseits der Strassen fahren ist im Südlichen Afrika nicht erlaubt und aus Naturschutzgründen auch strikt zu unterlassen. Auch Wildcampen ist verboten. Viele Campingplätze sind so naturbelassen, dass es sich fast wie wildes Campieren anfühlt.

Auf Namibias Sandpisten ist für Überraschung gesorgt.

Richtung & Rhythmus

Camperferien ermöglichen Reisen im eigenen Tempo! Lassen Sie sich also ruhig mal Zeit. Eine Reise mit dem Allrad-Camper ist Freiheit auf Rädern. Umwege sind kein Problem. Und verfahren Sie sich ruhig mal! Oft ergeben sich die nachhaltigsten Ferienerlebnisse und eindrücklichsten Begegnungen gerade an Orten, die Sie gar nicht auf dem Plan hatten.

Sand

Die Schotterstrassen Namibias wirbeln viel Staub und Sand auf, welcher natürlich auch ins Fahrzeug dringt. Davon bleiben auch Campingequipment und Gepäck nicht verschont. Dieser Farbton der Natur gehört zu jedem echten Campingerlebnis dazu. Und Vorsicht im Sand. Camper sind schwer und fahren sich schneller im Sand fest als leichte SUV's.

Tempo

Auf Schotterstrassen gerät man schneller ins Schleudern, um einen Überschlag zu vermeiden ist ein gemässigter Fahrstil unverzichtbar.

Übernahme

Für die Übernahme sollte man ein bis zwei Stunden einrechnen. Die Fahrzeuge sollten genau angeschaut und erklärt sowie das gesamte Equipment geprüft werden. Wenn die Mietstation nicht direkt beim Flughafen liegt, werden Transfers angeboten.

Versicherung

Dank All-Inklusive-Deckung ist man immer gut versichert.

Weniger ist mehr

Raus aus der Komfortzone und rein ins Abenteuer. Wer nur dem Wichtigsten ausgestattet losfährt, kann Afrika hautnah erleben.

X-beliebige Route

Grosse Routenfreiheit und Gestaltungsmöglichkeit durch zahlreich vorhandene Campingplätze. Auch wenn eine Campingreise viel Freiheit bietet ist eine grobe Routenplanung unverzichtbar. Besonders in der Hochsaison sowie über Festtage ist es empfehlenswert die Campingplätze im Voraus zu reservieren.

Youngster

Auch für Familien sind Campingreisen sehr geeignet, da der Tag im eigenen Rhythmus gestaltet werden kann und es praktisch keine Einschränkungen mit Kindern gibt.

Zusatzlenker

Ist bei vielen Vermieter im Preis inbegriffen oder gegen einen kleinen Aufpreis vor Ort möglich.

(TN)