Diese 18 Wasserfälle müssen Sie gesehen haben

Victoria_Falls.jpg
Die Victoriafälle in Afrika sind ein beliebtes Ausflugsziel und Fotosujet. Alleine auf Instagram existieren 217'000 Bilder vom Naturspektakel. Bild: Nqobile Vundla

In Afrika, Asien, Europa... auf jedem Kontinent ziehen einem diese imposanten Naturschönheiten in den Bann. Wir nennen die höchsten, fotogensten und geheimnisvollsten Wasserfälle der Welt. Einer davon ist im Berner Oberland zu bestaunen.

Wasserfälle bilden einmalige Anblicke und ein wunderbares Fotosujet. Nichts aussergewöhnliches also, dass die Top 60 von ihnen durchschnittlich 77'000 Beiträge auf der Social Media Plattform Instagram haben. Die Reiseplattform Travelcircus hat sie miteinander verglichen und auf jedem Kontinent die aussergewöhnlichsten gekürt.

Teilweise fliessen pro Sekunde 10'000 Kubikmeter Wasser die steilen Hänge hinunter. Einige von ihnen sind auch noch gar nicht so lange entdeckt – erst Anfang des 20. Jahrhunderts wusste man, dass sie existieren. Und für den ein oder anderen Wasserfall müssen Abenteurer gar zwei bis drei Tage Wanderung durch unberührtes Fjordland in Kauf nehmen.

Europa

Mürrenbachfall

Im Lauterbrunnental in der Schweiz zieren 72 Wasserfälle die Felskanten. Der höchste von ihnen ist der Mürrenbachfall, der mit 417 Metern über fünf Stufen in die Tiefe fällt. Obwohl er fast einen halben Kilometer hoch ist, finden sich lediglich 135 verlinkte Beiträge unter dem Hashtag #mürrenbachfall auf Instagram und er gilt deshalb als absoluter Secret-Spot.

Gullfoss

Es ist eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten Islands, das zeigt auch ein Blick auf die Verlinkung auf der Social-Media Plattform Instagram: 176'000 Fotos sind mit #gulfoss gekennzeichnet. Der 229 Meter breite Wasserfall liegt am Golden Circle ideal gelegen für einen Halbtages-Ausflug von Reykjavik und zieht so auch Touristen an, die lediglich einen Tagesaufenthalt auf Island, zum Beispiel im Rahmen einer Kreuzfahrt, machen. Egal ob im Winter oder Sommer – der Wasserfallbesuch ist ein besonderes Erlebnis.

Buchenegger Wasserfälle

Im bayerischen Allgäu treffen Wassernixen auf die nächste Naturschönheit: die Buchenegger Wasserfälle. Der Ort ist über mehrere Wanderwege leicht zu erreichen und lädt zum erfrischenden Badeplausch ein. Auf Instagram finden sich knapp 2000 Bilder unter dem Hashtag #bucheneggerwasserfälle, weshalb die Attraktion noch immer als recht unbekannt zählt.

Afrika

Tugela Falls

Mit der Höhe von 948 Metern ist der Wasserfall im Royal National Park in Südafrika der zweithöchste weltweit. Dennoch ist er ein echter Geheimtipp: auf Instagram gibt es gerade einmal 2880 Beitäge unter dem Hashtag #tugelafalls. Zu finden ist er ganz einfach, denn vom Parkplatz aus des Nationalparks kann einfach sieben Kilometer dem Tugela Gorge Walk entlang gewandert werden.

Victoriafälle

1708 Meter breit, 110 Meter hoch, 10'000 Kubikmeter Wasser pro Sekunde. Willkommen zu den Victoria Falls an der Grenze zwischen Sambia und Simbabwe. Der Wasserfall ist seit 1989 Teil des Unesco-Weltnaturerbe und mit rund 217'000 Beiträgen auf Instagram unter dem Hashtag #victoriafalls der fotogenste in Afrika. In unmittelbarer Nähe wächst ein Regenwald, der nur aufgrund des Sprühnebels existieren kann. Dieser steigt 300 Meter in die Höhe und schafft so einen einzigartigen Lebensraum.

Magwa Falls

Sozusagen die Mini-Victoriafälle, die sich versteckt in der Magwa-Teeplantage in Südafrika befinden. Die Wassermassen fallen dort 142 Meter tief in eine Schlucht hinein. Bislang sind sie noch ein echter Geheimtipp, denn lediglich 346 Beiträge gibt es auf Instagram unter dem Hashtag #magwafalls.

Asien

Kawasan Falls

Die Philippinen gelten als Hotspot für Strandfans – kein Wunder, denn auf den 7000 Inseln gibt es einige zauberhafte Flecken am Meer. Eine der Inseln, sie heisst Cebu, ist zwischen unscheinbaren Felsen mit einem türkisblauen Naturpool und dem dazugehörigen 30 Meter hohen Wasserfall gesegnet. Der Ort blieb nicht lange unbekannt und zahlreiche Influencer und Models nutzen ihn als Kulisse für ihre Fotos. 141'900 verlinkte Instagram-Beiträge existieren unter dem Hashtag #kawasanfalls und macht ihn zum beliebtesten Wasserfall in Asien.

Nachi Wasserfall

Auf heiligem Terrain auf dem Kumano-Pilgerweg befindet sich der 13 Meter breite Nachi Wasserfall zwischen moosbedeckten Bergen und grünen Baumkronen. Der ungebremste Fall des Wassers ist 133 Meter lang – es ist der höchste seiner Art in Japan. Neben Touristen begeistert die Naturschönheit auch zahlreiche Gläubiger. Auf Instagram gibt es immerhin 5438 #nachifalls-Beiträge.

Kuang Si Wasserfall

Irgendwo im Nirgendwo von Laos befindet sich der malerische Kuang Si Wasserfall, inmitten eines Urwalds. Das Wasser stürzt rund 60 Meter in die Tiefe, wo sich unzählige natürliche Pools befinden, die über die Jahre durch den Kalk im Wasser bildeten. Auf Instagram finden sich 45'000 Beiträge unter dem Hashtag #kuangsiwaterfall – somit ist der schöne Ort nicht mehr ganz unbekannt, jedoch auch noch nicht masslos überlaufen. Neben dem Wasserfall gibt es die Bärenauffangstation Tat Kuang Si Park, die gegen eine Gebühr von umgerechnet etwa 2 Franken täglich von 8.00 bis 17.30 Uhr besucht werden kann.

Ozeanien

Sutherland Wasserfall

Der 580 Meter hohe Wasserfall befindet sich nicht nur am anderen Ende der Welt in Neuseeland, sondern auch in einem sehr isolierten Gebiet. Zwei bis drei Tage muss für eine Wanderung auf dem Milford Track in Kauf genommen werden. Doch wie die Bilder zeigen, lohnen sich die Strapazen für den Besuch des höchsten freifallenden Wasserfalls in Ozeanien allemal. Ausserdem ist ein entspannter Besuch ohne Menschenmassen garantiert, denn auf Instagram finden sich zurzeit nur circa 1700 Beiträge unter dem Hashtag #sutherlandfalls, was für seine Unbekanntheit spricht.

View this post on Instagram

One of Fiordland's finest! Repost 📸 @thelostbarista • • • • • • One of the most breathtaking waterfalls I have ever had the pleasure to find!! Only a 2 hour ferry ride then a 3 day hike to get it ... 😉 It had rained all morning so we left the camp later than everyone else, hoping to wait out the rain, after a couple of hours the storm rolled in the rain worsened so we sucked it up and got on with it. Hiking over the McKinnon pass in the rain with waterfalls at every head turn literally everywhere. I’ll find some go pro clips to show you. Then after 5 hours of intense hiking over boulders and rivers, we reached the detour track which informed us of another hour off the main route, and it was 100% worth it. We arrived at the base of the falls just as the rain cleared. It was as though the day was setup just so we could experience the raw power and beauty of the falls, before it continued to down pour once again! So lucky to be able to get here. Definately a once in a lifetime experience! Well hopefully not... 🤙❤️

A post shared by Fiordland | New Zealand (@destinationfiordland) on

Huka Falls

Ozeaniens beliebtestes Fotosujet befindet sich ebenfalls in Neuseeland und dazu ist er auch noch unglaublich spektakulär: Bis zu hundert Meter breit ist der Huka Fluss, doch circa 1,6 Kilometer nördlich von Taupo durchqueren die riesigen Wassermassen eine lediglich 15 Meter breite Schlucht aus Vulkangestein, wo 220'000 Liter Wasser 11 Meter in die Tiefe stürzen und so die Huka Falls bilden. Bereits 71'500 Posts gibt es davon auf Instagram unter dem Hashtag #hukafalls.

Tavoro Falls

Die Tavoro Falls bestehen aus dem Wasserfall-Trio Lower Bouma Falls, Middle Bouma Falls und Upper Bouma Falls. Alle drei können auf einer kniffligen Wanderung durch den Bouma National Heritage Park, die nur mit einem erfahrenen Guide absolviert werden sollte,  erreicht werden. Ihre Höhe beträgt zwischen zehn und 24 Metern. Dadurch, dass der Weg zu den Wasserfällen durch Unwegsames Gelände führt, sind sie noch weitgehend unbekannt auf den Sozialen Medien. Instagram verzeichnet aktuell lediglich 274 Beiträge unter dem Hashtag #tavorofalls.

Nordamerika

Yosemite Falls

Mitten im Yosemite Nationalpark in Kalifornien ist der imposante, 739 Meter hohe gleichnamige Wasserfall zuhause. Es ist der höchste in Nordamerika und bereits 163'400 Menschen nutzten ihn, um ihr Insta-Profil mit einem Foto und dem Hashtag #yosemitefalls aufzupeppen. Der Lauf der Yosemite Falls teilt sich in die 435 Meter hohen Upper Falls, die 206 Meter hohen Middle Cascades und die 98 Meter hohen Lower Falls, die schließlich in den Merced River münden. Im Spätsommer könnte sich der Besuch als Enttäuschung entpuppen, weil der Fluss zu dieser Jahreszeit nur sehr wenig Wasser führt.

Niagarafälle

Das Naturspektakel liegt gleich auf zwei Ländern: an der Grenze zwischen New York (USA) und Ontario (Kanada) befinden sich die drei Niagara-Wasserfälle. Mit 2,7 Millionen Fotos auf Instagram unter #niagarafalls ist es sowohl der fotogenste, als auch bekannteste Wasserfall in Nordamerika. Auf der US-Amerikanischen Seite, fällt das Wasser rund 34 Meter tief, auf der kanadischen (und beliebteren Seite) erreichen die Wassermassen einen freien Fall von 57 Metern.

View this post on Instagram

#niagarafalls #canada #ontario #falls #water #nature

A post shared by Yanina (@yanina_vx) on

Cascada de Basaseachi

Mitten im nach dem Wasserfall benannten Nationalpark Basaseachi im Bundesstaat Chihuahua im Nordwesten von Mexiko befindet sich das 246 Meter hohe Naturschauspiel. Es ist der zweithöchste Wasserfall im Land und trotz seiner schwindelerregenden Höhe ist er noch relativ unbekannt. Lediglich 5000 Fotos existieren unter dem Hashtag #basaseachi auf Instagram.

Südamerika

Salto Ángel

Mit einer Höhe von 979 Metern ist er der höchste Wasserfall der Welt. Bestaunt werden kann er in Venezuela im Urwald vom Nationalpark Canaima. In die Tiefe stürzt das Wasser an der Kante des Tafelbergs Auyan-Tepui. Erreichen können ihn Naturfans entweder per eintägiger Bootstour oder mit dem Flugzeug. Dass der Wasserfall filmreif ist, bewiesen die Produzenten des Disney-Film «Oben» im Jahr 2009. Auch auf Instagram ist der Wasserfall mit 64'000 Beiträgen unter dem Hashtag #saltoangel bestens vertreten.

View this post on Instagram

🇻🇪 𝗖𝗵𝘂𝘁𝗲 𝗦𝗮𝗹𝘁𝗼 𝗔𝗻𝗴𝗲𝗹, 𝗩𝗲𝗻𝗲𝘇𝘂𝗲𝗹𝗮 Salto del Angel signifiant « saut de l’ange » est une chute d’eau située au Venezuela. Elle figure parmi les chutes d’eau les plus hautes au monde avec une hauteur frôlant les 980 mètres, soit 16 fois plus importantes que les chutes du Niagara. Comme son nom le suppose, le Salto Angel compte parmi les zones naturelles les plus magnifiques et les plus impressionnantes de la planète. Situées sur le cours de la rivière rio Kerep qui coule dans le bassin versant de l’Orénoque, les chutes Salto Angel offrent une vue inoubliable aux visiteurs 𝗧𝗮𝗴 @ 𝗮𝘃𝗲𝗰 𝗾𝘂𝗶 𝘁𝘂 𝗶𝗿𝗮𝗶𝘀 𝗼𝗯𝘀𝗲𝗿𝘃𝗲𝗿 𝗹𝗮 𝗻𝗮𝘁𝘂𝗿𝗲 𝗮𝘂 𝗩𝗲𝗻𝗲𝘇𝘂𝗲𝗹𝗮. #travel #travelphotography #traveling #traveler #travelblogger #trip #instatravel #voyage #instavoyage #voyageursdumonde #passionvoyage #voyageur #naturalwondersoftheworld #merveillesdumonde #paysagedefou #paysagedereve #paysagemagique #voyageurs #voyageuses #voyageurfrancais #instantvoyage #venezuela #visitvenezuela #saltoangel #falls

A post shared by Merveilles Du Monde | Voyages. (@_merveillesdumonde_) on

Iguazú Falls

Der spektakuläre Wasserfall an der Grenze zwischen Argentinien und Brasilien ist offiziell zu einem der sieben Weltwunder der Natur ausgezeichnet. Und das zu recht. Insgesamt 275 grosse und kleine Wasserfälle mit einer Höhe von bis zu 82 Metern erstrecken sich über 2,7 Kilometer und bilden dieses einmalige Naturschauspiel. Es ist also nicht verwunderlich, dass auf Instagram rund 220‘700 Bilder unter dem Hashtag #iguazufalls herumschwirren.

Pailon del Diablo

Der Weg zum Teufel führt nach Baños in Ecuador. Folgen Naturliebhaber dort der Ruta de las Cascadas bis zur Pailon del Diablo, erwartet sie am Ende des Wegs ein 80 Meter hoher Wasserfall. Mit etwas Glück erhascht man inmitten der Wassermassen einen Blick auf den Totenkopf-Felsen. Die Chancen stehen gut, denn auf der Hängebrücke ist der Wasserfall zum Greifen nah. Auf Instagram haben schon 34'000 Menschen ihre Erlebnisse unter dem Hashtag #pailondeldiablo mit der Welt geteilt.

View this post on Instagram

¿Hay algo más fotogénico que una llama? 🐪 Sí, un puente colgante. Cuanto más cochambroso, mejor 🙃 . . Si además ese puente te lleva tambaleando a una cascada de 80 metros de alto, pues estupendo 💪 . . Esta cascada es el #pailondeldiablo, una caída de agua brutal a la que puedes acercarte por unas escaleras, hasta creer que vas a morir arrastrado por el agua🤤 . . Pero no. Sobrevives, te haces selfies, te vienes arriba y escribes un ⚠️NUEVO POST⚠️ para que otros viajeros vayan y lo flipen también👽 . . No os la perdáis, dejamos el link en la bio. . . . . #ecuador🇪🇨 #rutadelascascadas #photooftheweek #baños #picoftheday #travel #casadelarbol #lifeisbetterwhenyoutravel #worldcaptures #españolesxelmundo #bananomeridiano #pailóndeldiablo #banos

A post shared by Banano Meridiano (@banano_meridiano) on

(NWI)