Karriere

Reception_helena_lopes.jpg
Bist du auf der Suche nach einem neuen Job im Tourismus? In der Umgebung oder vielleicht sogar im Ausland? Bild: Helena Lopes

Die Jobs-Factory bringt Arbeitnehmer und Arbeitgeber weltweit zusammen

Die UNWTO ruft zusammen mit Hosco das Projekt «Jobs Factory» ins Leben. Es soll die Wettbewerbsfähigkeit im Tourismus fördern, indem es weltweiten Arbeitskräften Zugang zu lokalen und internationalen Beschäftigungsmöglichkeiten bietet. Wie wäre es denn mit deinem nächsten Job im Ausland?

Die Welttourismusorganisation (UNWTO) hat die Jobs Factory ins Leben gerufen, welche von Hosco, dem globalen Hospitality-Netzwerk, betrieben wird. Diese innovative Plattform wurde entwickelt, um Arbeitnehmer und Arbeitgeber in der gesamten Branche zu verbinden.

Die Jobs Factory nutzt die Leistungsfähigkeit von Hoscos maschinellem Lernen, Algorithmen und Deep Learning, um Kandidaten mit passenden Positionen zusammenzubringen, sowohl lokal als auch international. Jobsuchende können ein Profil erstellen, nach Positionen suchen, die ihren Erfahrungen und Fähigkeiten entsprechen, Job-Alerts einrichten und den Unternehmen folgen, um über ihre neuesten Nachrichten und Stellenangebote auf dem Laufenden zu bleiben. Die Plattform hilft auch Tourismusunternehmen und -organisationen, die besten Talente zu finden und einzustellen.

Die Arbeitgeber haben hier die Chance, unter 1.5 Millionen Profilen Kandidaten zu finden, die den Anforderungen entsprechen und zum Unternehmen passen. Zudem können sie sich mit über 400 Hotelfachschulen und -verbänden weltweit verbinden.

Alle 159 UNWTO-Mitgliedsstaaten sind eingeladen, die Jobs Factory als ihre nationale Tourismus-Rekrutierungsplattform zu nutzen, ebenso wie die mehr als 500 angeschlossenen Mitglieder, die von Unternehmen bis hin zu Universitäten und Think Tanks reichen. Zusätzlich können die Mitgliedsstaaten durch das «Jobs of the Future Observatory» die aktuelle und zukünftige Qualifikationsentwicklung beobachten, um Trends zu analysieren.

(NIM)