Karriere

TFBO_Diplomfeier.jpg
Diese 17 neuen Tourismusprofis dürfen mit dem Diplom im Sack in die Tourismuskarriere starten. Bild: HO

Das sind die 17 frischgebackenen Tourismusprofis der TFBO

Die HFT Luzern diplomierte am Standort Thun 17 neue Dipl. Tourismusfachfrauen und Tourismusfachmänner HF. Die diesjährige Diplomfeier am Standort Thun ist die letzte unter der Verantwortung der Höheren Fachschule für Tourismus Luzern.

17 weitere Studienabgänger tragen nun den Titel «Dipl. Tourismusfachfrau HF» bzw. «Dipl. Tourismusfachmann HF»: Die diesjährige Diplomfeier an der Höheren Fachschule für Tourismus Bern-Oberland (TFBO), als letzte unter der Verantwortung der HFT Luzern, bildet gleichzeitig einen Meilenstein in der Geschichte der Thuner HFT. Fortan wird die TFBO in Thun vollständig durch Stefan Otz als neuen Inhaber und Direktor geführt.

Nach rund zweijährigem Studium an der Höheren Fachschule für Tourismus HFT Luzern AG am Standort Thun haben letzten Freitag im Hotel Deltapark in Gwatt bei Thun also die 17 Fachleute ihre begehrten Diplome entgegennehmen dürfen. Die scheidende Studiengangleiterin Barbara Haller Rupf betonte die Wichtigkeit, dass junge Tourismusfachleute neue Ideen in die Branche einbringen, gerade in der Coronazeit, welche den weltweiten Tourismus vor riesige Herausforderungen stellt und zum Umdenken zwingt.

Diese Studierende haben ihr Studium zur Tourismusfachfrau/mann HF erfolgreich abgeschlossen: Abosamra Scherif, Aregger Tanja, Berchtold Patrizia, Eggimann Christine, Jaggi Josianne, Jossen Nicolas, Lanz Flurin, Machouk Samira, Meisser Nadja, Niederhauser Corinne, Notaro Basil Louis, Portmann Marina, Rossi Alexandra, Seevaratnam Andy, Staub Jasmin, Wenger Janine und Winkler Michaela.

Als Gastredner gab Stefan Otz, der neue Inhaber und Direktor der TFBO, den Diplomandinnen und Diplomanden die vier Kardinaltugenden Klugheit, Tapferkeit, Gerechtigkeit und Masshalten mit auf den Weg. Deren Erfüllung sei nicht immer einfach, aber möglich. Mit dem Slogan «Wir sind Tourismus» rief er die frisch diplomierten Tourismusfachleute dazu auf, klug, mutig, fair und bescheiden einen guten Job im Tourismus zu machen.

(TN)