Karriere

TB1708.jpg
Die Klasse TB1708, hinten von links: Ramona Meier, Laura Etter, Petra Uetz, Ramona Walter, Luisa Muscari, Stefanie Stummer, Ivana Monn, Julia Glauser, Flurina Wachter, Vanessa Hungerbühler, Celina Bernhart, Tanja Karavasilis, Vera Wirthlin und Nadia Stäussi; vorne von links: Mike Honegger, Jasmin Fischbacher, Flavia Killer, Andrea Graf, Mathurot Chaisena und Michela Logiurato. Bilder: IST

Das sind die neuen, diplomierten Branchenprofis

Die IST, Höhere Fachschule für Tourismus würdigt und verabschiedet neue Fachkräfte anlässlich der Diplomübergabe.

Mit Stolz durften an der IST vergangenen Donnerstagabend die 35 Absolventinnen und Absolventen der TK1708 und TB1708 das Diplom entgegennehmen. Die Übergabe gestaltete sich aufgrund der Corona-Situation allerdings etwas anders – im kleinen Kreise und ohne weitere Gäste – aber nicht weniger würdig und fröhlich.

Erfolgreich absolvierten die neuen Tourismusfachkräfte das 3-jährige Studium und tragen ab sofort den eidgenössisch anerkannten Titel «diplomierte Tourismusfachfrau HF» bzw. «diplomierter Tourismusfachmann HF».

Hanna Rychener Kistler, Direktorin wertschätzte und anerkannte die stolzen 5400 Lernstunden bei der Vollzeit-Klasse und die bemerkenswerten 3600 Lernstunden bei der berufsbegleitenden Klasse, welche sie in diesem Lehrgang erfüllt hatten.

IST-Schulleiter Thomas Jenzer ermutigte alle, in der nicht ganz einfachen Situation aufgrund der Pandemie, ihre Träume zu verfolgen und mit Mut und Durchhaltewille ihren Weg im Berufsleben zu gehen.

Besondere Auszeichnungen wurden an Céline Deplazes, Klassenbeste der TK1708 (5,45) und Ramona Walter, Klassenbeste der TB1708 (5,38), vergeben. Flavia Schär von der TK1708 wurde für die beste Diplomarbeit mit dem Titel «‘Mehr Konstanz für Konstanz»‘, geehrt.

Die Klasse TK1708 von links: Lisa Elmiger, Natascha Peter, Melanie Imhof, Anina Hächler, Melanie Casura, Miljana Stosic, Selinna Sidler, Céline Deplazes, Gina Ochsner, Stefanie Bickel, Flavia Schär und Ylenia Meier.

(TN)