Karriere

Diplomfeier 2019_mid.jpg
40 Studierende aus 16 verschiedenen Kantonen wurden in die touristische Arbeitswelt entlassen. Bild: HFT Graubünden

Hochkarätige Diplomfeier für die angehenden Touristiker

40 Absolventinnen und Absolventen haben den erfolgreichen Abschluss als diplomierte Tourismusfachleute an der HFT Graubünden gefeiert.

Am vergangenen Samstag (22. Juni) feierten 40 Absolventinnen und Absolventen der Höheren Fachschule für Tourismus (HFT) Graubünden ihren erfolgreichen Abschluss mit rund 200 Gästen im Kongresszentrum Rondo. Traditionsgemäss wurde die Diplomfeier von einem Studierenden-OK eigenständig organisiert und durchgeführt. Die 15 Studierenden aus der Vertiefungsrichtung Eventmanagement setzen das Erlernte auf eindrückliche Art und Weise um und präsentierten den Gästen einen perfekt organisierten Anlass.

Die Übergabe der Diplome und die Ehrungen für herausragende Leistungen wurden umrahmt von der Gastrede von Martin Vincenz (CEO Graubünden Ferien); Sigi Asprion (CEO) und Ursula Oehy Bubel (neue Rektorin der HFT Graubünden) begrüssten die Anwesenden, sprachen über den «Campus» und gratulierten zum erfolgreichen Abschluss als diplomierte Tourismusfachleute HF.

Auf die Ansprachen folgten die Diplomübergaben mit speziellen Ehrungen für die Bestnoten in den Vertiefungsrichtungen Marketing (Alessandra Baumann, Note 5.3), Eventmanagement (Luc Vincent Gschwend, Note 5.2) und Public Relations (Corina Büsser, Note 4.9). Die beste Diplomarbeit schrieb Corina Büsser (Note 6.0) und den höchsten Durchschnitt erreichten Alessandra Baumann (Note 5.5) und Martin Müller (Note 5.4), jeweils in den beiden Studienmodellen «inkl./exkl. Praktikumsjahr» und «mit Saisonstellen Sommer und Winter».

Nach dem offiziellen Teil folgten verschiedene Einblicke der Absolventinnen und Absolventen in ihre Zeit auf dem Campus. Angela Ringgenberg, selbst aktuelle Absolventin der HFT Graubünden, führte die Gäste mit viel Charme und Witz durch den Abend. Ein Highlight waren einmal mehr die selbst produzierten Filme der Auslandsseminare nach Finnland und Norwegen.

Absolventinnen und Absolventen

  • Albert Kim (Birsfelden, BL)
  • Alder Lidia (Zürich, ZH)
  • Baumann Alessandra (St. Gallen, SG)
  • Berchtold Sven (Naters, VS)
  • Brüschweiler Frank (Amriswil, TG)
  • Büsser Corina (Amden, SG)
  • Caveng Fadri (Stäfa, ZH)
  • Eggenberger Martin (Samedan, GR)
  • Fritsche Anja (Lüchingen, SG)
  • Gaffuri Andrea (Silvaplana, GR)
  • Giovanardi Luca (Thundorf, TG)
  • Gisler Martin (Schattdorf, UR)
  • Gschwend Luc Vincent (St. Gallen, SG)
  • Guidon Ornella (Silvaplana, GR)
  • Guyer Severin (Alvaschein, GR)
  • Hayoz Corine (Liebistorf, FR)
  • Heuberger Nadja (St. Moritz, GR)
  • Jundt Isabelle (Samedan, GR)
  • Kinzler Hannah (Bever, GR)
  • Koepfli Naomi (Hünenberg-See, ZG)
  • Köppel Nora (Widnau, SG)
  • Landmesser Céline (Niederried b. Interlaken, BE)
  • Lienhard Géraldine (Fläsch, GR)
  • Lüönd Sarah (Sattel, SZ)
  • Mattli Dominik (St. Moritz, GR)
  • Mayor Chantal (St. Moritz, GR)
  • Mazenauer Marco (Hundwil, AR)
  • Meier Nadja (Adlikon b. Regensdorf, ZH)
  • Mengelt Katarina (Zillis, GR)
  • Müller Martin (Mollis, GL)
  • Plsicikova Petra (Zernez, GR)
  • Raiser Vera-Laura (Wohlen, AG)
  • Raske Jano (Schaffhausen, SH)
  • Ringgenberg Angela (Gretzenbach, SO)
  • Schön Nadine (Zumikon, ZH)
  • Schurtenberger Suppanut Sarah (Sursee, LU)
  • Schurtenberger Savarot Sonja (Sursee, LU)
  • Steiner Patrizia (Gossau, ZH)
  • Thalmann Colin (Champfèr, GR)
  • Tobler Nadine (Waldstatt, AR)

(JCR)