Karriere

ist_schildknecht.jpg
Wie könnte ein Tourismusanbieter eine Kinokooperation angehen? Die IST-Klasse TB1701 erhielt Einblicke ins Zurich Film Festival beim Besuch der ZFF-Gründerin Nadja Schildknecht (mitte in Schwarz). Bild: IST

So tickt das Zurich Film Festival

Einen spannenden Einblick in die Mechanismen der Eventbranche erhielt die IST-Klasse TB1701 – beim Besuch von Nadja Schildknecht, der Co-Direktorin des Zurich Film Festivals.

Am 12. März 2019 erhielt die berufsbegleitend studierende Klasse TB1701 der IST Höhere Fachschule für Tourismus einen Einblick in die Organisation des Zurich Film Festival (ZFF) und damit in die Herausforderungen und Chancen der Eventbranche.

Zunächst hielt Dalma Holdener, Studierende der IST & und Mitarbeiterin des ZFF, einen Vortrag zum Thema. Dann interviewte IST-Politikdozent Roland Huber die Gründerin und Co-Direktorin des ZFF Nadja Schildknecht. Im Anschluss erhielt die Klasse einen Auftrag zur Erstellung einer Disposition für Kinokooperationen mit dem Tourismus. Der Anlass fand im Rahmen des Fachs Tourismuspolitik statt. «Der Anlass war ein voller Erfolg mit diversen inspirierenden Diskussionen», sagt Dalma Holdener, «die Klasse war vom Drive und der sympathischen Art von Nadja Schildknecht begeistert und inspiriert.»

Seit 14 Jahren wartet das Zurich Film Festival (ZFF) mit einem cineastischen Programm aus der ganzen Welt auf. Die mittlerweile über 100'000 Festival-Besucher sind der Beweis für den anhaltenden Erfolg des ZFF. Schliesslich ist Zürich als kulturelle und wirtschaftliche Metropole der Schweiz, Produktionsort und Basis von zahlreichen Produzenten, Verleihern und Filmemachern ein idealer Ort für ein Filmfestival. Das ZFF zeigt während 11 Tagen rund 160 Filme aus der ganzen Welt, bietet dem neugierigen Publikum aus dem In- und Ausland vielfältige Entdeckungen und ermöglicht den direkten Austausch mit den Wettbewerbsregisseuren und Gästen vor Ort. Die nächste Austragung erfolgt vom 26. September bis 6. Oktober 2019.

(TN)