Karriere

HFT_Luzern_19T.jpg
Bildergalerie
23 Bilder
Ein prominenter Gast begleitete die Führungsriege der HFT Luzern in den hohen Norden, von links: Prof. Dr. Roland Conrady (Wissenschaftlicher Leiter ITB Berlin Kongress), Sarah Rüedi (Design/Brand Management HFT Luzern), Patrick Rüedi (Direktor/CEO HFT Luzern), Thomas P. Illes (Seminarleiter Study Trip@Sea) und Lukas Keiser (Schulleiter Seitz Handels- und Kaderschule Luzern). Titelbild: TN / Bildgalerie: Sara Furrer | sarafurrer.ch

HFT Luzern: Kreuzfahrt-Seminar auf der Ostsee

Von Yves Eberli

Während dem 17. bis 19. Oktober 2018 verlagerte die Höhere Fachschule für Tourismus aus Luzern den Unterricht auf die Kreuzfahrtfähre «Silja Serenade» und lud 71 Studierende zum dreitägigen Kreuzfahrt-Intensivseminar «Study Trip@Sea».

Von Stockholm entlang den felsigen, kahlen Schären hinaus aufs offene Meer, die vielerorts menschenleeren Inseln ziehen vorbei. Eindrücklich die Ausfahrt aus dem Stockholmer Hafen «Värtahamnen». Und mittendrin: 71 Studierende der HFT Luzern.

«Study Trip@Sea» nennt sich das Format, welches von der Führungs- und Tourismusakademie der Höheren Fachschule für Tourismus HFT Luzern AG organisiert und zum zweiten Mal in dieser Form ausgetragen wurde. Zwischen dem 17. bis 19. Oktober 2018 verlagerte das Team rund um Thomas P. Illes (Seminarleiter), Patrick Rüedi (Direktor/CEO HFT Luzern) und Sarah Rüedi (Design/Brand Management HFT Luzern) das Lernfeld «Cruise» auf die Kreuzfahrtfähre «Silja Serenade».

Während der dreitägigen Mini-Kreuzfahrt von Stockholm über die Åland Inseln nach Helsinki und zurück wartete auf die insgesamt 71 Studierenden ein spannendes, dreiteiliges Seminarprogramm. Dabei wurden Aspekte der Entwicklung zur modernen Kreuzfahrt sowie aktuelle Themen wie sichere Schiffsführung, technische Innovationen und deren Einfluss auf die weltweite Schifffahrts- und Kreuzfahrtbranche beleuchtet. Auch der mediale Umgang mit den «Schattenseiten» des Hochseebooms wurden diskutiert. Abgerundet wurde das Programm mit einer Brücken-Besichtigung sowie persönlichen Gesprächen mit den leitenden Besatzungsmitgliedern – darunter Kapitän Niklas Nordlund, Chef Ingenieur Markku Rantanen und Andrus Vaher, Environmental Protection and Working Evironment Specialist Tallink Silja Line.

Vertrauensvolle Partnerschaft

«Als Bildungsinstitution mit dem Anspruch, stets einen Schritt voraus zu sein, war uns klar, dass wir auch im maritimen Bereich mit einem Unternehmen von internationalem Renommee zusammenarbeiten wollen, welches unsere Vision, unseren Studierenden die bestmögliche Wissensvermittlung zu ermöglichen, aktiv unterstützt», sagte Thomas P. Illes. Auch auf Seiten der estnischen Reederei Tallink Silja Line findet die Kooperation Gefallen: «Wir freuen uns, dass sich die HFT Luzern bereits zwei Jahre in Folge für uns entschieden hat und hoffen, die Schule auch in den nächsten Jahren an Bord zu begrüssen», sagt Marina Selikowitsch, Business Development Director Tallink Silja.

Travelnews.ch war vor Ort dabei und hatte die Gelegenheit, sich von Patrick Rüedi Konzept und Hintergründe des Events genauer erklären zu lassen. Zudem wollten wir von Thomas P. Illes wissen, ob bei der Organisation alles plangemäss geklappt hat. Überdies ziehen einige der Studierenden ein abschliessendes Fazit und schildern uns ihre Eindrücke des «Study Trip@Sea». Alle Antworten finden Sie im unten angefügten Video. Die besten Bilder des «Study Trip@Sea» haben wir für Sie in unserer Bildgalerie (Mausklick auf Titelbild) festgehalten.