Karriere

Hier kommt, geschätzte Führungskräfte, eine Anregung zum Start in die neue Woche, zur Reflexion Ihrer Führungsprinzipien.

Hier kommt, geschätzte Führungskräfte, eine Anregung zum Start in die neue Woche, zur Reflexion Ihrer Führungsprinzipien.

Hier kommt, geschätzte Führungskräfte, eine Anregung zum Start in die neue Woche, zur Reflexion Ihrer Führungsprinzipien.

Hier kommt, geschätzte Führungskräfte, eine Anregung zum Start in die neue Woche, zur Reflexion Ihrer Führungsprinzipien.

In der Ausbildung ihrer Flugzeugmechanikerinnen und –mechaniker kooperiert Swiss neu mit der Berufsschule Bülach. Unter anderem wird die Ausbildung verkürzt und vereinfacht.

Hier kommt, geschätzte Führungskräfte, eine Anregung zum Start in die neue Woche, zur Reflexion Ihrer Führungsprinzipien.

Hier kommt, geschätzte Führungskräfte, eine Anregung zum Start in die neue Woche, zur Reflexion Ihrer Führungsprinzipien.

51 Absolventinnen und Absolventen der Höheren Fachschule für Tourismus (HFT) Graubünden feierten am 20. Juni 2020 ihren erfolgreichen Abschluss. Aufgrund der aussergewöhnlichen Situation wurde die Feier im kleinen Rahmen auf dem Campus der Academia Engiadina durchgeführt. Angehörige konnten die Feier via Youtube-Livestream mitverfolgen.

Hier kommt, geschätzte Führungskräfte, eine Anregung zum Start in die neue Woche, zur Reflexion Ihrer Führungsprinzipien.

Die Höheren Fachschulen für Tourismus (HFT) in der Schweiz blicken auf einer herausfordernde Zeit infolge der Corona-Pandemie zurück. Was sind die «Learnings» daraus und wie wirken sich diese auf den zukünftigen Schulbetrieb aus? Kann man sogar von einer «Wertsteigerung» der Tourismus-Ausbildung ausgehen? Wir haben nachgefragt.

Hier kommt, geschätzte Führungskräfte, eine Anregung zum Start in die neue Woche, zur Reflexion Ihrer Führungsprinzipien.

Per 1. Januar 2021 gibt Hanna Rychener Kistler nach 28 Jahren die operative Führung der IST AG, Höhere Fachschule für Tourismus in Zürich und Lausanne ab. In Zukunft wird ein Dreiergespann, bestehend aus Thomas Jenzer, Nicole Diermeier und Andréanne Kohler, das Zepter übernehmen.