Hotellerie

Radisson Blu Park Royal Palace Hotel, Vienna_1_copyright Austria Trend Hotels.jpg
Das Radisson Blu Park Royal Palace Hotel in Wien. Bild: Austria Trend Hotels

Radisson Blu eröffnet neues Hotel in Wien

Es ist das zweite Hotel in der österreichischen Hauptstadt - und das dritte der Carlson Rezidor Group.

Radisson Blu hat ein zweites Haus in Wien eröffnet. Das Radisson Blu Park Royal Palace Hotel, Vienna mit insgesamt 233 Zimmern ist ein Rebranding eines bestehenden Hotels und bietet seinen Gästen ab sofort unter neuer Marke charakteristische Besonderheiten an, die ganz auf die Kernwerte «iconic», «stylish» und «sophisticated» der Hotelmarke eingehen. Das Haus ist nahe am Schloss Schönbrunn und dem Technischen Museum gelegen.

«Österreichs Hauptstadt ist weiterhin ein zentraler Markt unserer Wachstumsstrategie», erklärt Elie Younes, Executive Vice President & Chief Development Officer der Carlson Rezidor Hotel Group, «mit dem Radisson Blu Park Royal Palace Hotel, Vienna wächst unsere Präsenz in Wien auf drei Häuser – zwei Radisson Blu Hotels und ein Park Inn by Radisson – mit annähernd 500 Zimmern. Gemeinsam mit unserem Franchise Partner Austria Trend werden wir auch künftig nach weiteren Möglichkeiten Ausschau halten.»

Das neue Radisson Blu verfügt über 233 Zimmer, davon 21 Suiten. Gästen stehen ein ganztägig geöffnetes Restaurant, eine Lobby Bar und Executive Lounge sowie ein Gym, Sauna und eine Relaxzone zur Verfügung. Zusätzlich bietet das Haus einen mehr als 600 m2 grossen Ballsaal für bis zu 500 Personen sowie neun moderne Seminarräume.

Die Austria Trend Hotels, Österreichs grösste Hotelgruppe, führen bereits seit dem Jahr 2001 eine erfolgreiche Kooperation mit dem Radisson Blu Hotel Altstadt in Salzburg. «Wir haben sehr gute Erfahrungen mit unserer Partnerschaft mit der Carlson Rezidor Hotel Group, dem Betreiber der Marke Radisson Blu, in Salzburg gemacht, die Zahlen sind sehr zufriedenstellend. Unser Ziel ist es, durch die Marke Radisson Blu das Hotel Park Royal Palace international noch stärker zu positionieren», erklärt Martin Winkler, Sprecher des Vorstands der Verkehrsbüro Group, dem Mutterkonzern der Austria Trend Hotels.

(TN)