Hotellerie

ruzza_stefano.jpg
Stefano A. Ruzza an seinem neuen Arbeitsort auf den Malediven. Bilder: LMG

Ein Arbeitsplatz schöner als der andere

Malediven-Insel in Schweizer Hand: Stefano Ruzza wechselt vom Conrad Koh Samui ins Conrad Maldives Rangali Island.

Das Fünf-Sterne Resort Conrad Maldives Rangali Island hat einen neuen General Manager, ein Schweizer. Die Hilton-Marke hat Stefano A. Ruzza auf die Malediven berufen. Ruzza leitet ab sofort alle operativen Tätigkeiten und  ist für die Geschäftsentwicklung verantwortlich.

In den vergangenen vier Jahren war der erfahrene Hotelier für Conrad in Koh Samui tätig. Davor arbeitete Ruzza als General Manager im Hilton Namhae Golf & Spa Resort in Südkorea. Der gebürtige Schweizer blickt auf eine über 20-jährige Erfahrung in der internationalen Hotellerie zurück und verbrachte mehr als 17 Jahre davon in Asien. Seine Karriere führte ihn in Länder wie Indien, Malaysia, Thailand, auf die Philippinen, nach Sri Lanka, Südkorea, Singapur und Vietnam.

Ruzza absolvierte die Swiss Hotel Management School (SHL) in Luzern und spricht fliessend Englisch, Deutsch, Italienisch, Französisch sowie Spanisch. Das Conrad Maldives Rangali Island gilt als eines der führenden Resorts auf den Malediven und ist ein Flaggschiff der Hilton Gruppe. Total verfügt das Resort über 12 Restaurants und Bars, 150 Villen und Suiten, zwei Spas, zwei Inseln und mehr als 500 Angestellte.

Bekannt für sein Unterwasser-Restaurant Ithaa: das Conrad Maldives Rangali Island.

(TN)