Hotellerie

sternefotolia.jpg
Nicht auf alle Sternendeklarationen ist Verlass. Bild: Fotolia.

Hotel-Sterne sind nicht gleich Hotel-Sterne

Auf den meisten Online-Hotel-Buchungsportalen können sich die Hotels die Sterne selbst verleihen.

Wer ein Hotel bucht, orientiert sich dabei häufig an den Sternen. Bei den Online-Hotel-Buchungsportalen erscheinen diese direkt neben den Namen des jeweiligen Hotels. Aber Achtung: Nicht auf alle Sterne ist Verlass. Denn bei den meisten gängigen Portalen können sich die Hotels bei der Registrierung die Sterne selber zuordnen, wie der Saarländische Rundfunk berichtete.

Lediglich bei Booking.com entsprechen die jeweiligen Hotelsterne den offiziellen Klassifizierungen der Hotelstars Union. Hotels ohne offizielle Sternen-Klassifizierung haben statt Sternen gelbe Punkte neben dem Hotelnamen, welche auf Selbsteinschätzung des Hotels basieren. Fährt man mit dem Mauszeiger über die Sterne oder Punkte, öffnet sich ein kleines Pop-up-Fenster und es erscheint ein sogenannter Mouse-Over-Text, der die entsprechenden detaillierten Angaben zu den Bewertungen liefert.

Auch Hotels.com arbeitet mit solchen Mouse-Over-Texten. Bei einigen Hotels erscheint beim Verharren auf den jeweiligen Sternen als Hinweistext: „Die Hotelstars Union vergibt offiziell Sternebeurteilungen für Hotels in diesem Land: Deutschland. Dieses Haus erhielt 4 Sterne Superior und wird aus dieser Seite mit 4.5 Sternen aufgeführt.“ Liest man sich die AGB durch, stösst man auf folgenden Abschnitt: „Die auf dieser Website angegebenen Hotelbewertungen (Sterne) sind nur als allgemeine Richtlinie zu verstehen und basieren auf Kundenbewertungen. Hotels.com und seine Partner geben keine Garantie bezüglich der Richtigkeit oder Angemessenheit dieser Bewertungen." 

Expedia drückt sich vage aus

Expedia seinerseits hat keine Mouse-Over-Texte hinterlegt. Aber auch nach dem Lesen der Allgemeinen Geschäftsbedingungen bleibt man ratlos zurück. Unter Punkt 3.2.2. „Klassifikation“ steht: "Die Angabe der Hotelkategorie in den Beschreibungen auf der Website entspricht der Klassifikation nach lokalen Standards in diesem Land, welcher sich vom Standard in der Schweiz unterscheiden können. Diese Klassifikation dient nur als Anhaltspunkt. Kunden sollten sich bewusst sein, dass die Standards zwischen Hotels der gleichen Kategorie in verschiedenen Ländern, aber auch im selben Land variieren können. Es ist wichtig, sorgfältig die einzelnen Hotelbeschreibungen zu lesen. Die Unterbringung in allen Hotels ist unabhängig von der Bewertung in Standard-Zimmern vorgesehen, wenn nichts anderes angegeben ist." Die Expedia.ch-AGB verweisen auf: „Alle Hotelbewertungen auf dieser Website gelten als allgemeine Richtlinien und die Expedia Unternehmen und ihre Tochtergesellschaften garantieren nicht für die Richtigkeit der Bewertungen." 

Mouse-Over-Texte erscheinen auch bei den jeweiligen Hotelsternen auf Hrs.com und Hotel.de. Als Hinweistext liest der Nutzer bei hrs zum Beispiel, dass „die Sterne auf einer Selbsteinschätzung der Hotels sowie auf Erfahrungen von HRS und HRS Kunden beruhen.“ Details finde man unter AGB und FAQ. Fast identisch handhabt dies auch Hotel.de.

Aus rechtlicher Sicht ist dem Verbraucherschutz mit dieser Erklärung wohl Genüge getan – fraglich ist, ob die Nutzer überhaupt auf die Idee kommen, dass Hotel-Sterne nicht gleich Hotel-Sterne sein könnten und die entsprechenden Hinweise auch wirklich lesen. 

(LVE)