Hotellerie

GrandTour.jpg

Bei so vielen Sehenswürdigkeiten muss ein gutes Bett her

Von Chur bis Bellwald: das sind die neuen Hotels entlang der Grand Tour of Switzerland.

Mit der Grand Tour of Switzerland hat die Schweiz nun eine permanente, 1600 Kilometer lange, beschilderte touristische Route, die zu den schönsten Sehenswürdigkeiten führt: ob Schweizer Nationalpark, Unesco-Biosphäre Entlebuch, Stein am Rhein, St-Ursanne, Matterhorn oder Brienzersee. Von palmengesäumten Seen zu grandiosen Gletscherlandschaften, von mittelalterlichen Dörfern zu pulsierenden Städten — die Grand Tour of Switzerland steht für eine enorme Vielfalt.

Die Tour wartet auch mit unzähligen, besuchenswerten Hotels am Strassenrand auf. Und es gibt einige Hotelperlen, die eben eröffnet haben oder dies bald tun werden. Das sind die neuen Hotel-Highlights entlang der Grand Tour of Switzerland:

  1. Basel: Im Sommer 2016 eröffnet das erste Motel One der Schweiz und bietet viel Design für wenig Geld. Motel One ist eine deutsche Low-Budget-Hotelkette und wurde im Jahr 2000 gegründet.
  2. Thun:  Zwischen zwei Naturschutzgebieten direkt am Thunersee öffnete am 14. März 2016 das Deltapark Vitalresort. Das Vier-Sterne-Hotel umfasst 106 Zimmer und Suiten, einen grossen Spa- & Fitness-Bereich, ein Sport- und Gesundheitsdiagnose- Center, drei Restaurants, ein Bike- und Outdoor-Center sowie einen grossen Hotelpark direkt am See.
  3. Lausanne: Das Swiss Wine Hotel & Bar ist ein neuer Hotelbetrieb mit 62 Zimmern, der den Gästen in einer originellen Ambiance und in seiner Wine Bar ein spezielles Erlebnis bietet. Das Drei-Sterne-Hotel befindet sich im Zentrum von Lausanne und ist guter Ausgangspunkt für geschichtliche Ausflüge oder eine Shopping- Tour in die umliegenden Strassen. 
  4. St-Légier: Modern Times Hotel. Das brandneue moderne Vier-Sterne-Hotel, das der Welt von Charlie Chaplin gewidmet ist, befindet sich oberhalb von Vevey. Es verfügt über 138 Zimmer, davon zehn Junior-Suiten, ein Restaurant mit offenem Grill, eine Bar, ein Konferenzzentrum, einen Fitnessraum, eine Boutique und ein grosses Parking.
  5. Chur: VIVA-Hostel. Das bisherige JBN-Hostel wurde im Frühling 2016 von Simri Ramon Buchli, dem Bandmitglied von 77 Bombay Street, übernommen und umfassend renoviert und als VIVA Hostel wiedereröffnet. Die günstige, moderne und zentral gelegene Jugendherberge befindet sich inmitten der Alpenstadt, wenige Gehminuten vom Bahnhof entfernt. Von einem günstigen und einfachen 18er Gruppen-Zimmer bis hin zum Privatzimmer mit eigenem Bad findet jeder Gast sein passendes Angebot.
  6. Mathon: Die Pensiun Laresch ist ein neues Berghotel im Naturpark Beverin. Das neue Berghotel mit gemütlicher Atmosphäre und überschaubarer Grösse liegt mitten im Naturpark Beverin am Schamserberg. Natürliche Materialen wie Stein, Lehm und Holz gibt es in allen Zimmern. Eine herrliche Aussicht in die Bergwelt erwartet die Gäste. Das Berghotel ist geeignet für Individualgäste sowie Gruppen und verfügt über 17 Betten.
  7. Bellinzona: Das Boutique Hotel La Tureta ist ein gelungenes Resultat einer sorgfältigen Restauration eines Palastes aus dem 17.Jahrhundert. 20 Zimmer befinden sich im neuen Flügel, während zehn Zimmer und die Suite durch die sorgfältige Restaurierung des antiken Flügels gewonnen wurden und kostbare Decken und Fresco Wände ans Licht gebracht haben. Insgesamt stehen 31 helle und ruhige Zimmer mit edler Einrichtung und charmantem Design für die Gäste bereit.
  8. Bellwald: Nach drei Jahren Vorbereitung erfolgte im September 2015 der Spatenstich zum neuen Boutique-Hotel «Onya Resort&Spa» in Bellwald, welches im Sommer 2016 seine Türen öffnen wird. Die 4-Sterne-Unterkunft mit 18 Zimmern bietet einen insgesamt 400 Quadratmeter grossen Wellnessbereich. Kontakt: Bellwald Tourismus, info@bellwald.ch

(TN)