Hotellerie

virgin_mallorca.jpg
Auf Anwesen Son Bunyola, das zum Unesco-Weltkulturerbe gehört, wird eine Finca aus dem 15. Jahrhundert zu einem Haus der «Virgin Limited Edition» umgebaut. Bild: Virgin

De Luxe Mallorca erhält ein neues Luxusanwesen

Richards Bransons «Virgin Limited Edition» restauriert bis im Sommer 2023 eine historische Finca und dürfte mit dem neuen Anwesen zu einer der ersten Adressen Mallorcas avancieren.

Wie es sich anfühlt, in einem Haus der «Virgin Limited Edition» zu nächtigen, lässt das exklusive Privatresort auf Moskito Island erahnen. Auf der Karibikinsel hat Sir Richard Branson ein Refugium für Ultrareiche geschaffen. Mittlerweile zählen acht Häuser zur Kollektion. Im nächsten Jahr kommt nun ein weiteres Haus hinzu – und zwar eines auf Mallorca.

Im Nordosten der Insel, im Tramontana-Gebirge, sind in diesen Monaten die Bagger am Werk. Auf dem 810 Hektaren grossen Anwesen Son Bunyola, das zum Unesco-Weltkulturerbe gehört, wird eine Finca aus dem 15. Jahrhundert restauriert. Mit nur gerade 28 Zimmern, davon sieben Suiten, wird das Hotel aufwarten, dazu zwei Pools und zwei Restaurants. Ein grosses Augenmerk legt die Branson-Crew auf Nachhaltigkeit. Gebrauchtes Wasser wird wieder aufbereitet, eine Bioheizung sorgt für Wärme, ein neuartiges Gebäudemanagement-System soll für eine energiesparende Bewirtschaftung des Hauses sorgen.

Son Bunyola steht an einer der schönsten Ecken der Insel, ja vielleicht des gesamten Mittelmeerraums. Vom unbebauten riesigen Anwesen geht der Blick bis zum Meer. Die Buchungsmöglichkeit für das neunte Haus der «Virgin Limited Edition» wird in der zweiten Hälfte 2022 freigeschaltet. Wer nicht mehr solange warten mag, das sind die bereits geöffneten Häuser der Kollektion:

  • Kasbah Tamadot, Asni, Marokko
  • The Lodge, Verbier, Schweiz
  • Moskito Island, British Virgin Islands
  • Necker Island, British Virgin Islands
  • Ulusaba, Mpumalanga, Südafrika
  • Mont Rochelle, Südafrika
  • Mahali Mzuri, Kenia
  • Makepeace Island, Noosa, Australien

(GWA)