Hotellerie

Susanna_Tocca.jpg
Susanna Tocca, ursprünglich aus Wien, lebt seit über 20 Jahren in Portugal. Wenn sich jemand mit Luxus-Unterkünften im Lande auskennt, dann sie. Bild: Excelência de Portugal

De Luxe Lust auf eine Luxusunterkunft in Portugal?

In einem Interview mit Travelnews gibt Susanna Tocca, Gründerin von Excelência de Portugal, einen Einblick in die Luxus-Unterkünfte der Gruppe in Portugal, darunter traditionelle «Quintas». Die gebürtige Österreicherin teilt eine grosse Leidenschaft für das Land und ist seit über 20 Jahren Tourismusunternehmerin.

Frau Tocca, wer ist «Excelência de Portugal» und was macht dieses Unternehmen?

Excelência de Portugal wurde 2017 gegründet, mit der Mission, die schönsten privat geführten Luxus- und Boutique-Hotels in Portugal bekannt zu machen. Die Idee ist, nicht nur jedes einzelne Hotel, sondern insgesamt auch das Land Portugal und seine wunderbare Vielfältigkeit zu promoten und Portugal allgemein als Premium- und Luxus-Destination in die Köpfe des potenziellen Publikums zu bringen. Portugal bietet viel mehr an Dienstleistungen, Hotels und Service-Angeboten an, als vielen Gästen bewusst ist.

Welche Häuser sind denn bei bei Excelência de Portugal dabei? Und was zeichnet diese Unterkünfte aus?

Unsere Unterkünfte werden seit mehreren Generationen von der gleichen Familie geführt oder haben einen historischen Hintergrund. Zum Beispiel der Wehrturm des «Torre de Gomariz» Hotels, desse Erben beschlossen haben, ein Boutique-Hotel daraus zu machen. Die «Casa Palmela» wiederum ist ein ehemaliger Familiensitz einer aristokratischen Familie. Das «Palacio de Estoril» ist seinerseits ein Hotel, in dem die portugiesische und internationale High Society seit 90 Jahren verkehrt.

Diese Hotels haben alle einen gemeinsamen Nenner: die Ambition und den Wunsch der Besitzer und deren Teams - die ich hier gerne als Gastgeber definieren möchte - die portugiesische Lebensart näher zu bringen und auch ihre eigene Liebe zum Land oder zu der Region, in der sich das Hotel befindet. All dies auf eine elegante und diskrete Art. Zum Hotel gibt es immer eine Geschichte zu erzählen.

Wie schaut es aus auf den Azoren und auf Madeira aus? Auf Ihrer Internetseite vermarkten Sie zwei «Quintas». Was sind «Quintas» überhaupt?

Quinta hat im Portugiesischen zwei Bedeutungen: es kann ein Grundbesitz/Landstrich ohne Haus oder ein Grundbesitz mit Haus sein, oder ein landwirtschaftlicher Betrieb in der Gegenwart oder in der Vergangenheit, wo der Name Quinta einfach erhalten blieb. In jedem Fall ist eine Quinta immer sehr authentisch und mit viel regionalem Bezug. Es ist kein normales Haus, sondern ein Herren- oder Bürgerhaus mit viel Geschichte dahinter.

Heute gibt es einige Quintas im Dourotal, welche zu Wein- /Boutiquehotels umgewandelt wurden und nebenbei noch Wein produzieren. Und dann gibt es natürlich auch Quintas, welche das früher taten und bei denen der staatlicher Landsitz zum Hotel um- oder ausgebaut wurde. Genau dies ist der Fall der beiden Quintas in Madeira, welche seit Generationen im Besitz einer Familie sind, die eng mit dem Weinhandel Madeiras verbunden ist und diesen auch bis heute noch betreibt.

Heute ziehen beide Hotels von anspruchsvollen Gästen bewohnt. Das Wohnen dort ist einfach wunderbar - dabei vor allem, den Bezug zur Destination und zur Tradition zu erleben und zu spüren. Natürlich gibt es auch potenzielle Excelência de Portugal Hotels auf den Azoren. Da sind wir auch schon mit einem dieser besonderen Hotels im Gespräch, auch dieses wieder mit Familienbezug.

Ist eine Ausweitung des Portfolios von Excelência de Portugal geplant?

Ja, wir möchten zumindest ein Mitglied aus jeder portugiesischen Region in der Kollektion haben. Hier fehlen uns derzeit noch, wie bereits angemerkt, Azoren, aber auch die Regionen Alentejo, Serra da Estrela, Tras Os Montes und das Zentrum Portugals um Coimbra. Später können auch mehr als ein Hotel pro Region aufgenommen werden. Wichtig ist, dass die Hotels einzigartig sind und gegenseitig nicht in Konkurrenz stehen. Sie sollen auch untereinander netzwerken, sich gegenseitig weiterempfehlen und austauschen können.

(AAA)