Hotellerie

Portofino_ricardo-gomez-angel.jpg
Portofino gehört zum Besten, was Italien zu bieten hat. Klar muss da Belmond stark präsent sein: Die Villa Beatrice sieht man im Hintergrund rechts. Bild: Ricardo Gomez Angel

De Luxe Belmond baut das Angebot in Portofino aus

Das Luxusreiseunternehmen hat die Villa Beatrice im mondänen ligurischen Ferienort übernommen. Damit ist Belmond mit neu drei Hotels in Portofino präsent.

Das Luxusreiseunternehmen Belmond - ein Teil des weltweit grössten Luxuskonzerns LVMH - hat bestätigt, dass es die Villa Beatrice in Portofino erworben hat. Das historische Gebäude, zuvor auch als Castello Odero bekannt, wurde vom Architekten Gino Coppedè entworfen wurde und vom ligurischen Geschäftsmann Attilio Odero im letzten Jahrhundert in Auftrag gegeben. Sie liegt direkt oberhalb der Punta Caieca, etwas nördlich des Ortskerns, und bietet somit einen wunderbaren Aussichtspunkt über die Bucht von Portofino und die gesamte ligurische Riviera.

Das herrliche Anwesen liegt also nur wenige Gehminuten vom Zentrum von Portofino entfernt; Santa Margherita Ligure und Genua sind mit dem Auto leicht zu erreichen und die Cinque Terre und Portovenere sind nur einen Tagesausflug entfernt. Zum Anwesen gehören ein 6000 Quadratmeter grosser Garten, ein Bootsanlegeplatz mitsamt Garten und eine Terrasse, von der aus man den spektakulären Blick auf Städtchen und Meer geniessen kann, dazu gibt es auch einen privaten Pool. Platz gibt es für bis zu zehn Gäste: Die Villa verfügt über einen doppelten Eingang und vier elegante Schlafzimmer (zwei Zweibettzimmer und zwei Kingsize-Schlafzimmer), alle mit eigenem Bad. Ein fünftes Zweibettzimmer mit eigenem Bad befindet sich in einem kleinen Gartenhaus in der Nähe des Pools.

Man darf gespannt sein, wie Belmond die Villa ausstatten und vermarkten wird. Im noblen Portofino ist Belmond aktuell bereits mit zwei Häusern vertreten, dem Splendido und dem Splendido Mare.

Spektakulär: Die Villa Beatrice in Portofino, welche neu Belmond gehört. Bild: AdobeStock

(JCR)