Hotellerie

Sunset Ocean Pool Villa.jpg
So werden die Sunset Pool Villas im Joali Being aussehen - Fotos gibt es erst ab Oktober 2021... Rendering: Joali Being

De Luxe Das neuste Resort-Juwel der Malediven ist am Start

Das Joali Being eröffnet am kommenden 15. November im Raa-Atoll. Es wird den Fokus ganz klar auf Wellbeing setzen.

Ein weiteres Luxushotel wird demnächst im bei Schweizern besonders beliebten Ferienparadies der Malediven eröffnet. Am 15. November soll das «Joali Being» eröffnen. Es wird nach dem «Joali Maldives» auf Muravandhoo das zweite Haus der Luxushotelgruppe auf den Malediven sein. Das Joali Being wird derzeit auf der abgeschiedenen Naturinsel Bodufushi im Raa-Atoll erbaut, nur einen kurzen Flug per Wasserflugzeug vom internationalen Flughafen von Male entfernt. Natürlich werden Privattransfers möglich sein.

Hier gibt es insgesamt 68 private, exquisite Strand- und Wasser-Villen, jede mit einem eigenen persönlichen Butler oder «Jadugar», was in der einheimischen Sprache Dhivehi so viel wie «geschickter Magier» bedeutet. Jede Unterkunft verfügt über einen privaten Pool und eine Reihe von Sonderausstattungen wie etwa individuell gestaltete Wohlfühl-Bars, abgestimmte meditative Musikinstrumente, Wohlfühlspiele und mehr. Für höchste Ansprüche gibt es eine exklusive Villa mit vier Schlafzimmern, privatem Wellness-Raum und einem «Bewegungsraum».

Man merkt: Das Joali Being ist komplett auf Wohlfühlen ausgerichtet. Das Hotel wurde nach den Prinzipien des «biophilen Designs» erbaut, einem wissenschaftlichen System zur Integration von Architektur und Design in die Natur - mit dem Ziel, Harmonie zu zu vermitteln. Der wilde Wald der Insel bleibt unberührt. Konkret baut das Konzept auf vier Säulen auf: Geist, Haut, Mikrobiom und Energie.

Alles ist der Entspannung und dem Wohlbefinden untergeordnet

Das Wohlfühlprogramm mit dem Ziel «weightlessness» (Schwerelosigkeit) wird gleich bei der Ankunft aufgenommen. Nach einem ausführlichen Gespräch mit einem persönlichen Wohlfühlberater bietet Joali Being anschliessend jedem Gast ein persönlich angepasstes, flexibles Programm, das traditionelle und moderne Methoden verwendet, um diesen auf seiner «Reise der Erneuerung» zu begleiten. Das Wohlfühlprogramm kann auf Bereiche wie Kraft und Vitalität, mentale Klarheit und Wohlbefinden, hormonelles Gleichgewicht, Frauengesundheit, Verdauung und Gewichtsregulierung, erholsamen Schlaf sowie Bewegung und Ausrichtung für Gesundheit und Immunität abgestimmt werden. Mit einem engagierten Team von Heilpraktikern, Therapeuten, Bewegungsspezialisten und Ernährungsberatern im Haus kann jeder Gast eng mit persönlichen Wohlfühlberatern zusammenarbeiten.

Da Wohlbefinden im Herz des Resort-Konzepts ist, nehmen so genannte «Transformationsräume» mehr als die Hälfte der Insel ein. Das Wellbeing-Zentrum heisst «Areka» und bietet sowohl wissenschaftliche Therapien als auch diagnostische Dienstleistungen, Lernprogramme, spezialisierte therapeutische und alternative Heilbehandlungen sowie weitreichende Fitnesseinrichtungen sowie ein Overwater-Meditationsdeck. Zur Verfügung stehen 39 Behandlungs- und Transformationsräume, darunter «Kaashi», eine Hydrotherapie-Halle mit einem Raum für sensorische Deprivation, eine russische Banja, Wassertherapien, ein Salzinhalationsraum und ein Hammam; darüber hinaus auch «Core», Bewegungs- und Fitnessräume mit einem Pilates-Studio, OceanSala und einem intelligenten Bewegungsanalysetool. Es gibt mit «Seda» auch einen Klangtherapiesaal mitsamt Discovery Sound Path. Ein solches Wellbeing-Center ist auf den Malediven bislang einzigartig.

Doch das ist nicht alles: «Aktar» heisst ein Zentrum für Kräuterheilkunde, in welchem sich Gäste mit einem Kräuterexperten, der sich auf die Zubereitung natürlicher Heilmittel mit Kräutern, Gewürzen und ätherischen Ölen spezialisiert hat, über Fragen zu Geist, Haut, Mikrobiom und Energie austauschen können. Mithilfe einer eigenen Bibliothek sowie interaktiven Workshops können Gäste die Vorteile von Kräutern entdecken und lernen, wie man natürliche Körpercremes, Gesichtsmasken und Massageöle herstellt.

Die Spa-Reception im Wellness-Bereich Areka. Bild: Joali Being

Gesundheit geht auch durch den Magen

Bekanntlich hat Gesundheit auch viel mit Ernährung zu tun. Hier setzt Joali Being auf «Earth-to-Table» mit frischen, möglichst lokal geernteten Lebensmitteln aus nachhaltiger Produktion. Alle Speisen und Getränke werden mit Hilfe der Ernährungswissenschaftler des Hauses fachkundig zusammengestellt. Auf Wunsch der Gäste werden auch persönliche Rezepte und Menüempfehlungen erstellt. Als Hauptrestaurant fungiert das «Flow»; im grosszügigen Restaurant mit dem geschwungenen Dach gibt es vegetarische Kücke (Plantae), Seafood (Su) und speziell auf Gesundheit ausgerichtete Küche (B'Well). Dazu gibt es eine Tee-Lounge (Sai) und ein kulinarisches Lernzentrum.

Natürlich achtet jedes moderne Hotel/Resort darüber hinaus auch auf Naturschutz und Nachhaltigkeit. Joali Being wird auf den Maldiven neue Schildkrötenschutzgebiete, ein Projekt zur Wiederherstellung von Fischbeständen und eine Korallengärtnerei betreiben. Zur nachhaltigen Infrastruktur der Insel gehören ferner eine Wasserentsalzungsanlage, ein System zur Regenwassergewinnung und Grauwasseraufbereitung, ein Glasbrecher und -recycler, ein Komposter für Lebensmittelabfälle und ein Zerkleinerer für Pflanzenabfälle.

Grosszügiges Ambiente für gesunde Ernährung: Das Restaurant Flow. Bild: Joali Being

(JCR)