Hotellerie

moevenpick_bsl.jpg
Als wichtiger Veranstaltungsort international bedeutender Messen wie der Art Basel verfügt das Mövenpick Hotel Basel auch über ein umfassendes Business- und MICE-Angebot. Bilder: HO

Am 1. September öffnet das Mövenpick Hotel Basel

Mӧvenpick Hotels & Resorts Nr. 6 in der Schweiz – direkt am Basler Bahnhof SBB als Teil des neuen Baloise Parks.

Nach Genf, Egerkingen, Lausanne, Zürich-Flughafen und Regensdorf eröffnen die Mӧvenpick Hotels & Resorts ihren sechsten Standort in der Schweiz: direkt am Basler Bahnhof SBB als Teil des neuen Baloise Parks. Das neue Mövenpick positioniert sich als State-of-the-Art Businesshotel im Premium-Segment. Für den Bau des Hotels zeichnen die Architekten Miller & Maranta verantwortlich. Matteo Thuns schlichtes Design ist geprägt von warmen Farben und natürlichen Materialien.

Von der Baloise Group als einem der grössten Versicherungsdienstleister des Landes entwickelt, wird das Hotel künftig von der Berliner HR Group als Franchisenehmerin unter der Mövenpick-Flagge geführt.

Direkt am Basler Bahnhof SBB als Teil des neuen Baloise Parks: das neue Mövenpick Hotel Basel.

General Manager ist der gebürtige Schweizer Reto Kocher, der auf mehr als 25 Jahre Erfahrung in der Luxushotellerie blickt. Unmittelbar am Bahnhof gelegen und mit Verbindungen nach ganz Europa unterstreicht das Mövenpick Hotel Basel die Strategie von Accor, seinen Gästen an strategisch wichtigen Standorten attraktive Hotels anzubieten.

«Wir freuen uns sehr über die Eröffnung des Mövenpick Basels», sagt Duncan O’Rourke, CEO Accor Northern Europe. «Der Standort hat für uns nicht nur eine strategische Bedeutung – für Accor ist es wichtig, das Wachstum der Marke Mövenpick in der Schweiz weiter zu fördern und die starke Position am Hotelmarkt zu sichern. Zudem sind wir stolz darauf, dass auch unsere Partnerschaft mit der HR Group weiterwachsen kann – damit zählt das Mövenpick Basel zu einem unserer wichtigsten Projekte innerhalb der Region Northern Europe».

Gastronomie und Konferenzen

Traditionell legt Mövenpick Wert auf gute Gastronomie. Das Restaurant PURO mit Showküche verbindet lateinamerikanische Spezialitäten mit den traditionellen Aromen Asiens und den besten regionalen Produkten. Als Executive Chef setzt dabei der Argentinier Pablo Löhle neue Akzente, der zuvor auch schon die Speisekarte im Basler Grand Hotel Les Trois Rois massgeblich prägte. Im Erdgeschoss des Hotels bietet sich das MP’s Bistro & Bar mit Aussenterrasse als Treffpunkt für Einheimische und Hotelgäste an.

Das Hotel verfügt auch über ein umfassendes Business- und MICE-Angebot. So fasst das hochmoderne Konferenzzentrum eine Gesamtfläche von 2'000 Quadratmetern. Der elegante und unterteilbare Ballsaal mit einer Raumhöhe von fünf Metern gestattet Festlichkeiten mit bis zu 600 Gästen.

Ausserdem verfügt das Mövenpick Hotel Basel über einen luxuriösen Spa- und Fitnessbereich auf 240 Quadratmetern. Dieser beinhaltet eine Sauna, ein Dampfbad, Erlebnisduschen sowie eine exklusive Ruhezone.

Bereits ist ein weiteres Haus in Entstehung. Das Mövenpick Resort Savognin wird das Portfolio als siebtes Hotel der Marke ergänzen.

(TN)