Hotellerie

Accor.jpg
Das All Connect-Konzept ermöglicht es Firmenkunden und Meeting-Planern, physische Meetings im Hotel mit virtuellen Interaktionen an mehreren Standorten gleichzeitig zu verknüpfen. Bild: Accor

Accor launcht ein hybrides Meeting-Konzept

Das neue Hybrid-Eventkonzept von Accor soll einen reibungslosen Ablauf von physischen und virtuellen Meetings sicherstellen.

Bereits 55 Prozent der Accor Hotels mit Meetingräumen bieten derzeit ihren Kunden hybride Lösungen an. Das neue All Connect-Konzept, das im April 2021 eingeführt wird, stellt sicher, dass Accor Hotels ein erweitertes Gesamterlebnis bieten können, das die Messlatte für hybride Meeting-Erlebnisse neu setzt. Accor verfolgt dabei ein ehrgeiziges Ziel: Bis 2022 sollen weltweit alle Tagungshotels sämtlicher Marken, von Economy- bis zur Ultra-Luxusklasse, den neuen Hybrid-Meeting-Standard erfüllen.

Durch die Kombination der Marken- und Servicekultur von Accor mit der leistungsstarken Meeting- und Zusammenarbeits-Technologie von MS Teams, ermöglicht dieses neue Angebot Firmenkunden und Meeting-Planern, physische Meetings im Hotel mit virtuellen Interaktionen an mehreren Standorten gleichzeitig zu verknüpfen. Die Meetings finden auf der Plattform Microsoft Teams statt, auf der sich die Teilnehmer virtuell verbinden und miteinander agieren können.

In den Accor Tagungsräumen werden Microsoft Teams Rooms und Surface Hub 2S die Teilnehmer vor Ort mit denen in der Ferne verbinden. Inhalte können einfach präsentiert und virtuelle Teilnehmer so gesehen werden, als wären sie im selben Raum. Mit dieser Lösung können Gäste von Accor und ihre Meeting-Teilnehmer über professionelle, verbindende Meeting-Erlebnisse zusammenkommen, egal wo sie sich gerade befinden.

Virtuelle Meetings sind aus dem Geschäftsalltag nicht mehr wegzudenken

Das Konzept ist in erster Linie auf kleine Meetings, zwischen acht bis 50 physische Teilnehmer,  ausgerichtet. Die Gäste profitieren dabei von der Expertise engagierter Teams, der Erfahrung von Accor im Bereich Meetings & Events und einer reibungslosen digitalen Buchungsplattform.

Untersuchungen von Accor zeigen, dass 50 Prozent der physischen Meetings, die von Unternehmenskunden im Jahr 2021 geplant werden, auf virtuelle Formate umgestellt werden und 70 Prozent der Befragten hybride Meetings als wichtige zukünftige Dienstleistung sehen.

«Die Covid-19-Pandemie hat Geschäftsreisende und Tagungsplaner dazu veranlasst, ihre Arbeitsweise zu überdenken. Virtuelle und hybride Formate sind aus dem Geschäftsalltag nicht mehr wegzudenken. Accors neues All Connect-Konzept, das in Zusammenarbeit mit Microsoft Teams entstanden ist, wird ein wichtiges Tool für unsere Gäste sein, um ihnen die Möglichkeit zu bieten, sichere, qualitative und reibungslose hybride Meetings zu organisieren, während sie sich weiterhin auf Health & Safety und Nachhaltigkeit konzentrieren», so Patrick Mendes, Chief Commercial Officer, zuständig für Sales, Marketing, Distribution und Loyalty bei Accor.

(TN)