Hotellerie

Leonardo Hotel.jpg
Das Open Lobby-Designkonzept verbindet auch hier ideal Lobby, Bar und Restaurant in einer weiten Fläche. HO

Das Leonardo Zurich Airport feiert seinen ersten Geburtstag

Kurz vor Start der Corona-Pandemie im 2020 eröffnete das Leonardo Zurich Airport. Trotz Herausforderungen des letzten Jahres punktet das dritte Schweizer Haus am Flughafen Zürich mit Lage und Open Lobby-Design sowie dem hohen ökologischen Standard.

Die Gäste, welche im Leonardo Zurich Airport einkehren, schätzen allem voran die schnelle Anbindung zu den Terminals und ins Stadtzentrum von Zürich. Aber auch den Mix aus kurzfristigem Aufenthalt und Wohlfühlambiente mit Annehmlichkeiten wie einem Co-Working Room schätzen die Gäste. Insbesondere Geschäftsreisenden, Airport-Pendlern und Layovers, sorgen für Gästestrom.

Das Hotel verfügt auf vier Etagen über 116 Comfort Zimmer, vier davon mit Longstay-Ausstattung. Das hochwertige Interieur mit Eichenholz-Parkett, Bodenheizung und elektrischer Verdunkelung wird mit einem hellen Design ergänzt. Dabei widmete sich Hotel Interior Designer Andreas Neudahm thematisch Zürich, der Schweiz und dem Fliegen. So ziehen sich lokale Besonderheiten und regionale Ikonen als roter Faden durch das gesamte Designkonzept: ein in Szene gesetztes Kuhfell an der Rezeption, ein Hirschgeweih aus Porzellan oder das Bild einer Bergkette in den Hotelzimmern. Weisse Möbel vor hellblauen Wänden erinnern an Wolken am Himmel.

Das Open Lobby-Designkonzept verbindet auch hier ideal Lobby, Bar und Restaurant in einer weiten Fläche. Ein besonderes Highlight ist die grosszügige Terrasse mit Lounge im Innenhof. Das gastronomische Angebot umfasst passend zum kosmopolitischen Flair des Flughafens eine Weltküche, die für jeden Geschmack etwas bereithält.

Meetings in lichtdurchfluteten Tagungsräume

Das Leonardo Zurich Airport bietet für Meetings mit Abstand oder virtuellem Anspruch zudem zwei lichtdurchflutete Tagungsräume, die sich zu einem grösseren Raum kombinieren lassen. Ergänzt wird das Angebot mit einem Co-Working Room, der sowohl stundenweise als auch für den ganzen Tag exklusiv gemietet werden kann. Für die Pausen vor, während und nach den Meetings setzt das Hotel auf ein innovatives Kaffeepausenkonzept, das mit gesunden und frischen Zutaten aus Obst, Gemüse und Vollkornprodukten eine extra Portion Power für Geist und Seele bietet.

«Trotz der Ausnahmesituation im Jahr 2020 ist es uns gelungen, unser drittes Hotel in Zürich innerhalb eines Jahres bestmöglich zu etablieren», so Yoram Biton, Managing Director Leonardo Hotels Central Europe. «Besonders das moderne Wohlfühlambiente, das unsere Leonardo Hotels auszeichnet, ist auch bei kurzen Aufenthalten ein wichtiger Faktor sowie natürlich unser zertifiziertes Hygiene- und Sicherheitskonzept.» Stephan Löwel, Cluster General Manager Germany South & Switzerland, unterstreicht: «Die Lage inmitten des sich dynamisch entwickelnden Flughafengebiets ist ebenso ein grosser Vorteil. Die städtebauliche Entwicklung wird hier einen Ort schaffen, der mehr als nur Flughafen ist. Das kommt dem Hotel sicher weiter zugute.»

Das Leonardo Zurich Airport wurde nach neuestem ökologischen Minergie-Standard gebaut. Die hochwärmedämmende Gebäudehülle des Hotels aus Naturstein und eine systematische Lufterneuerung sorgen für höchsten Komfort. Durch die Nutzung einer Grundwasserwärmepumpe wurde zudem komplett auf fossile Energieträger zur Wärmeerzeugung verzichtet.

(TN)