Hotellerie

Marriott_Luxus.jpg
Marriott International will in seinen Hotels nicht nur luxuriöse Aufenthalte ermöglichen, sondern auch aussergewöhnliche Erlebnisse möglich machen. Wie zum Beispiel ein romantisches Dinner am Strand auf North Island in den Seychellen. Bild: Marriott International

Marriott eröffnet 2020 über 30 neue Hotels

Die Hotelkette plant im nächsten Jahr die Eröffnung zahlreicher Luxushotels in Städten wie Tokyo, Reykjavik oder Mexiko City.

Das Luxus-Portfolio der Hotelkette Marriott International erhält auch im kommenden Jahr regen Zuwachs. Über dreissig Luxushotels und –Resorts sind auf der ganzen Welt geplant und sollen die verschiedenen Marken in diesem Segment wie The Ritz-Carlton, Ritz-Carlton Reserve, St. Regis Hotels & Resorts, W Hotels, The Luxury Collection, EDITION, JW Marriott sowie Bvlgari stärken.

Um die Angebote in den verschiedenen Hotels auch in Zukunft auf die Bedürfnisse der Luxusreisenden ausrichten zu können, arbeitet das Unternehmen mit den Trendforschern von The Future Laboratory zusammen. Tina Edmundson, Global Brand Officer and Luxury Portfolio Leader, Marriott International dazu: «Das Konzept des transformativen Reisens – Reisen, die durch einen Perspektivwechsel, Selbstreflexion und persönliche Entwicklung motiviert und definiert sind – hat weiter an Profil gewonnen und eine neue Generation Luxusreisender hervorgebracht: zielstrebige Globetrotter, die progressiver, proaktiver und auf positive Veränderungen ausgerichtet ist. Diese neuen globalen Entdecker betrachten Reisen als einen Weg zur Optimierung des körperlichen und geistigen Wohlbefindens.»

Im kommenden Jahr eröffnet die Marke Ritz-Carlton mit dem The Ritz-Carlton Rabat, Dar es Salam das erste Hotel in Marokko. Weitere Häuser öffnen beispielsweise im japanischen Nikko, in Mexikos pulsierender Hauptstadt oder im US-amerikanischen Arizona ihre Türen. Darüber hinaus wird intensiv am Launch der The Ritz-Carlton Yacht Collection gearbeitet, der für Juni 2020 angesetzt ist. Ebenfalls ausgebaut die Marke St. Regis, die für ihre Standorte in aussergewöhnliche Destinationen bekannt ist. Im kommenden Jahr soll St. Regis in der Stadt Kairo Einzug halten. Darüber hinaus wird der Brand das Resort-Portfolio mit der Eröffnung des The St. Regis Kanai Resort in der Riviera Maya, Mexiko, erweitern. The St. Regis Dubai, The Palm soll ebenfalls 2020 erstmals Gäste empfangen.

Moderne Luxusreisende kommen auf ihre Kosten

Mit der Marke W Hotels hat die Kette ebenfalls viel vor. Das W New York – Union Square soll zu einem hochmodernen Flagschiff verwandelt werden. in den USA auch die Eröffnung des W Nashville erwartet. Mit den für 2020 erwarteten Portfolioergänzungen in Philadelphia, Toronto, Chengdu und Melbourne haben die Gäste noch mehr Auswahl, wo sie ihre Ferien verbringen können. Ein Debüt soll es im kommenden Jahr in Italien mit der Eröffnung des W Mailand und des W Rom geben, Einheimische wie Besucher dürfen sich auf die W-Interpretation von «la dolce vita» freuen.

Unter der Lifestyle-Marke Edition werden im 2020 Reisende in Reykjavik empfangen. Darüber hinaus wird die Marke in zehn Hotels in sechs Ländern und Gebieten expandieren – darunter nach Tokio und Dubai. Auch der Brand The Luxury Collection wächst in begehrten Destinationen rund um den Globus, unter anderem mit Eröffnungen in Nashville und Budapest sowie im für Luxusreisen wegweisenden Hobart in Australien. Die Marke JV Marriot ist von den Prizipien der Achtsamkeit inspiriert und empfängt zwischen 2020 bis 2022 in den neuen 115 Hotels der Marke unter anderem in den USA in Savannah, Orlando und Anaheim sowie in Istanbul (Türkei) und Danang (Vietnam), Nara (Japan), Maskat (Oman) sowie im mexikanischen Monterrey Gäste, die wieder näher zu sich selber finden möchten.

«Wir sind uns der Einzigartigkeit und Individualität der Luxusmarken von Marriott International bewusst und bieten eine Vielzahl von differenzierten Markenerlebnissen, die auf die Bedürfnisse moderner Luxusreisender zugeschnitten sind», führt Edmundson aus. «Über unser gesamtes Luxusportfolio hinweg werden wir weiterhin Innovationen vorantreiben und ultimativen Luxus neu gestalten, sowohl auf Markenebene als auch in unseren einzelnen Hotels. Indem wir vollkommen neue, überraschende und bereichernde Reiseerlebnisse für unsere Gäste schaffen bleiben wir zukunftsorientiert, setzen weiterhin Massstäbe und legen die Messlatte stets höher.»

(NWI)