Hotellerie

arctic_bath7.jpg
Im nordschwedischenn Harads eröffnet schon bald das Wellness-Hotel mit dem Namen Arctic Bath. Bild: HO

Lappland: Wellness auf dem Wasser

Mit einem Jahr Verzögerung eröffnet im Januar in Schweden das Boutique-Hotel Arctic Bath. Sowohl das Restaurant wie die Wellness-Abteilung schwimmen auf dem Fluss.

Wer an Winterwellness denkt, kommt wohl zuerst auf Sonne und Wärme. Im hohen Norden sieht man höchstens die Nordlichter tanzen. Trotzdem eröffnet im nordschwedischen Harads schon bald das Wellness-Hotel mit dem sinnigen Namen Arctic Bath.

Am Fluss Hedavan mitten in der Landschaft von Schwedisch Lappland, finden ab dem neuen Jahr Gäste die pure Entspannung. Die elf Hotelzimmer mit Platz für zwei bis fünf Personen bieten eine typisch nordische Wohlfühloase. Ursprünglich war die Eröffnung für Anfang 2019 vorgesehen. Nun stehen unter anderem die vier Saunas und die heissen und kalten Bäder für die zahlungskräftigen Gäste bereit.

Ein Drei-Tagestrip mit Nachtessen und einer geführten Tour kostet umgerechnet 3325 Franken pro Person. Allerdings ist der Aufwand beträchtlich: Alle der insgesamt sieben Gebäude sind auf den Fluss gebaut und dieser friert im Winter ein. Neben Schönheitsbehandlungen und Massagen bietet das Boutique-Hotel seinen Gästen auch geführte Wanderungen, Elch- und Bärensafaris, Treffen mit Samen und Nordlichttouren an.

Die Gründer des Hotels Arctic Bath betreiben, auch in Harads, bereits seit 2004 sehr erfolgreich das naturnahe Treehotel mit sieben spektakulären Gästezimmern, die in den Bäumen hängen.

(SW)