Hotellerie

harryshome.jpg
Legten sich gleich selber hin im neueröffneten Harry's Home in Wallisellen, von links: Gründer und Namensgeber Harald «Harry» Ultsch, Florian Ultsch (Director of Business Development) und Aufsichtsrat Rudolf Dech. Bilder: TN

One Night in Harry's Home

Grand Opening in Wallisellen: Die österreichische Hotelkette feierte die Eröffnung ihres ersten Hauses in der Schweiz. Die Formel überzeugt mit Funktionalität, Simplicity, tiefen Preisen, familiärer Ambiance und bequemen Betten.

Die Betten sind solide und bequem, angenehme Materialien prägen den Raum, das Badezimmer ist grosszügig, der Lärmpegel minim und das Wichtigste: die Klimaanlage sorgte für eine kühle Nacht. Nach dem Grand-Opening liess es sich travelnews.ch nicht nehmen, das neu eröffnete Hotel auf Herz und Nieren zu testen. Der Schlaf war wunderbar.

Kunststück: denn gestern Abend erfolgte eine eindrückliche Eröffnungparty des ersten Harry's Home in der Schweiz. Der Gründer der österreichischen Hotelkette, Harald «Harry» Ultsch war mit seiner gesamten Familie am neueröffneten Standort in Wallisellen mit von der Partie. Bereits beim Eintreffen der 150 geladenen Gäste wurde man herzlich begrüsst und mit einem Glas Pink Spumante versorgt. Dann gab es eine Pressekonferenz, zu erfahren gab es von Namensgeber Harald Ultsch und Aufsichtsrat Rudolf Dech sowie dem Director of Business Development von der Ultsch Hotelgruppe, Florian Ultsch, dass sich bei Harry’s Home ein Aufenthalt flexibel gestalten lässt: «create your stay», jeder kann sich seinen Aufenthalt selber zusammenstellen, ob Fitness im Zimmer, verschiedene Zimmer-Kategorien oder Frühstück.

Grosse Pläne in der Schweiz

Harry will nach Deutschland und Österreich nun auch die Schweiz erobern. Es sind weitere Hotels geplant, zunächst in Spreitenbach, in den nächsten Monaten wird ein weiteres Haus in Ostermundigen fertiggestellt. Dech kann sich 5 bis 6 Häuser vorstellen in der Schweiz über die nächsten Jahre.

Marco Schuchter – der Neo-Hoteldirektor Harry’s Home Wallisellen – stand für alle Fragen zur Verfügung und war auch bei der Hausführung mit dabei. Draussen auf dem Vorplatz neben dem roten Teppich wurden à la minute frische Fisch- und Fleisch-Häppchen zubereitet. Das Highlight: es wurde auf offenem Feuer frischer Kaiserschmarrn offeriert, sehr lecker.

Das Hotel ist seit dem 1. Mai bereits in Betrieb, so waren auch einige verdutzte indische Touristen vor Ort, die freudig mitmachten. Viel Musik, tolle Getränke, tolle Stimmung. Die Eröffnung ist perfekt geglückt.

Fazit: Harry’s Home überzeugt durch Funktionalität, Simplicity, schlichte aber hochwertige Materialien und mit einem guten Preis - die Nacht gibt's schon ab 99 Franken. Total 123 Wohneinheiten ermöglichen auch den Aufenthalt für grössere Reisegruppen. Und auch an der Lage gibt es nicht zu mäkeln. Die Tramstation für die Fahrt in die Zürcher City oder an den Flughafen liegt direkt vor der Türe.

Unmittelbar bei der Tramhaltestelle Neugut in Wallisellen steht das neue Harry's Home – mit direktem Anschluss in die Zürcher City oder an den Flughafen.

(SMS)