Hotellerie

Sahara1.jpg
Die Namensenthüllungs-Show war selbst für Las-Vegas-Verhältnisse spektakulär. Bild: Sahara Las Vegas

Las Vegas: Aus dem SLS wird wieder das Sahara

Ein altbekannter Hotelname ist ab sofort wieder am Strip zu finden. Am Montag wurde der neue Name spektakulär enthüllt.

Im Jahr 1952, da war Las Vegas noch keine 50 Jahre alt, wurde das Hotel Sahara mit 240 Zimmern eröffnet. Schon damals extravagant, mit lebensgrossen Kamelfiguren und dem später legendären Congo Room, einem integrierten Theater- und Showkomplex. Über Jahre hinweg blieb das Sahara eine der ersten Adressen in Las Vegas und zog Showgrössen wie Duke Ellington, Frank Sinatra, Dean Martin, Jerry Lewis oder Tina Turner an. Darüber hinaus wurde es mehrfach ausgebaut.

1995 übernahm Bill Bennett das Sahara und startete eine grosse, 100 Millionen Dollar teure Renovation. Das Hotel mit inzwischen 1720 Zimmern blieb weiterhin erfolgreich und wurde 2007 für 400 Millionen Dollar an SBE Entertainment und Stockbridge Real Estate verkauft. Doch nun, angesichts immer grösserer Konkurrenz von neuen Mega-Resorts am Strip, blieb der Erfolg aus. 2011 wurde das Sahara geschlossen.

Nach zwei Jahren als Brache investierte dann Sam Nazarian 415 Millionen Dollar und es kam zu einer Wiedereröffnung, allerdings unter der Marke «SLS Las Vegas». Es lief wieder besser, 2014 nahm Hilton Worldwide das SLS Las Vegas in sein Curio-Portfolio auf, später rückten Starwood und W Hotels (für den Lux Tower) als Besitzer nach. 2018 folgt ein erneuter Besitzerwechsel: Die Meruelo Group tritt auf den Plan und investiert nochmals 100 Millionen Dollar, und löst sich dabei auch komplett von Starwood und W. Die Renovation läuft unter dem Projektnamen «Grand Sahara Resort», was zu Spekulationen führt, doch der Name bleibt geheim.

Seit letzter Woche ist die Katze aus dem Sack: Das SLS heisst ab sofort wieder Sahara, genauer Sahara Las Vegas. Alex Meruelo, Inhaber der Meruelo Group (die in Reno weitere Casino-Resorts betreibt), lässt sich für die Enthüllungsshow nicht lumpen: Eine Lichtshow mit Drohnen zaubert Bilder in den Nachthimmel über Las Vegas. Sehen Sie selbst (vor allem zwischen Minute 1 und 2):

Das neue Sahara Las Vegas wird im Herbst 2019 eröffnet und bietet dann 1615 Suiten, fast 9000 Quadratmeter Meetingsräume und natürlich Theater, Clubs, Bars (darunter die brandneue Casbar Lounge), Restaurants, ein Casino und ein Spa. Wer die Transformation des Resorts fast live verfolgen oder auch bereits ein Zimmer buchen will, kann dies unter diesem Link tun.

(JCR)